Aktuelle Verbraucherwarnungen und Rückrufe der EU vom 24.08.2018

energyscout vergleichsportal

Aktuelle Verbraucherwarnungen und Rückrufe der EU vom 24.08.2018

Warnungsnummer:  A12 / 1225/18
Produkt:  Personenkraftwagen
Name:  A-Klasse
Risikoart:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Mercedes-Benz
Typ / Nummer des Modells:  Typgenehmigungsnummer: e1 * 2007/46 * 1829 * 00-01; Typ: F2A
Risikoniveau  Schwerwiegendes Risiko
Die Navigationssoftware kann fehlerhaft sein und den falschen Standort des Fahrzeugs speichern.
Wenn das Notrufsystem (eCall) verwendet wird, entspricht der Ort, der dem Notfallzentrum mitgeteilt wird, möglicherweise nicht dem aktuellen Fahrzeugstandort. In solchen Fällen würden die Rettungsdienste nicht korrekt zum Fahrzeug geleitet.
Maßnahmen der Wirtschaftsteilnehmer: Rückruf des Produkts von Endverbrauchern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenkraftwagen
Chargennummer / Barcode:  Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen dem 19. Januar 2018 und dem 17. April 2018 hergestellt.
Herkunftsland:  Deutschland

Alarm gesendet von:  Deutschland




Warnungsnummer:  A12 / 1226/18

Produkt:  Personenkraftwagen
Name:  6
Risikoart:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Mazda
Typ / Nummer des Modells:  Typgenehmigungsnummer: e1 * 98/14 * 0188 * 00-10; Typ: GG / GY
Risikoniveau  Schwerwiegendes Risiko
Aufgrund von übermäßigem Innendruck kann das Gehäuse des Fahrerairbag-Gasgenerators bei aktiviertem Airbag platzen.
Dies kann dazu führen, dass die Insassen des Fahrzeugs durch Metallsplitter verletzt werden.
Maßnahmen der Wirtschaftsteilnehmer: Rückruf des Produkts von Endverbrauchern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenkraftwagen
Chargennummer / Barcode:  Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen dem 3. Juni 2002 und dem 31. Juni 2005 hergestellt.
Herkunftsland:  Japan
Alarm gesendet von:  Deutschland

Produkte wurden gefunden und Maßnahmen wurden auch in den Niederlanden ergriffen 






Warnungsnummer:  A12 / 1229/18
Produkt:  Van
Name:  Sprinter
Risikoart:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Mercedes-Benz
Typ / Nummer des Modells:  Typgenehmigungsnummern: e1 * 2001/116 * 0354; e1 * 2007/46 * 0294, * 0296, * 0300, * 0301, * 1760, * 1761, * 1762, 1763; Typen: 906 AC 35, 906BA50, 906BB50, 906BA35, 906BB35, KL3A4, FL3A4, KL3A5, FL3A5
Risikoniveau  Schwerwiegendes Risiko
Aufgrund einer fehlerhaften Software kann die Hintergrundbeleuchtung des Warnblinkschalters deaktiviert werden.
Der Schalter ist daher bei Dunkelheit schlecht sichtbar. Dies könnte zu einem erhöhten Unfallrisiko führen.
Maßnahmen der Wirtschaftsteilnehmer: Rückruf des Produkts von Endverbrauchern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Van
Chargennummer / Barcode:  Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen dem 4. Dezember 2017 und dem 28. Mai 2018 produziert.
Herkunftsland:  Deutschland
Alarm gesendet von:  Deutschland




Warnungsnummer:  A12 / 1230/18
Produkt:  Nutzfahrzeug / Schwerlastfahrzeug
Name:  Hako
Risikoart:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  Multicar
Typ / Modellnummer:  Multicar M31 = e1 * 2007/46 * 1136 * 00 Multicar M30 (FUMO) = e1 * 2007/46 * 0493 * 01 Multicar M27 = e1 * 19/2011 * 249/2012 * 0032 * 00 Typ : M27, M31, M30 (Fumo)
Risikoniveau  Schwerwiegendes Risiko
Das ABS kann unbeabsichtigt aktiviert werden, wenn es auf einem rutschigen Abhang beginnt, wobei sich das Auto rückwärts bewegt und das Bremspedal gesperrt ist.
In diesem Betriebszustand ist eine Betriebsbremsung für ca. 3 s nicht möglich. Dies könnte zu einem erhöhten Unfall- und Verletzungsrisiko führen.
Maßnahmen der Wirtschaftsteilnehmer: Rückruf des Produkts von Endverbrauchern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Nutzfahrzeug / Schwerlastfahrzeug
Chargennummer / Barcode:  Betroffen sind Fahrzeuge, die zwischen 2010 und 2014 hergestellt wurden. Nur Fahrzeuge mit Euro V-Motoren.
Herkunftsland:  Deutschland

Alarm gesendet von:  Deutschland






Warnungsnummer:  A12 / 1235/18
Produkt:  Reisemobil
Name:  T5, T6
Risikoart:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  VW / VW Nutzfahrzeuge
Typ / Nummer des Modells:  Typgenehmigungsnummern: e1 * 2001/116 * 0220 *; e1 * 2001/116 * 0289 *; Typen: 7HC, 7HMA
Risikoniveau  Schwerwiegendes Risiko
Die Verschraubungen in der Gasinstallation der Einbauküche können unzureichend sein.
Als Konsequenz kann Gas austreten und aufgrund einer schlechten Belüftung kann eine Explosion nicht ausgeschlossen werden, wenn gleichzeitig eine Zündquelle vorhanden ist.
Maßnahmen der Wirtschaftsteilnehmer: Rückruf des Produkts von Endverbrauchern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Wohnmobil
Chargennummer / Barcode:  Betroffen sind kalifornische Fahrzeugmodelle mit Einbauküche, die zwischen dem 14.1.2015 und dem 19.5.2018 hergestellt wurden.
Herkunftsland:  Deutschland
Alarm gesendet von:  Deutschland

Produkte wurden gefunden und Maßnahmen wurden auch in den Niederlanden ergriffen 




Warnungsnummer:  A12 / 1242/18
Produkt:  Nutzfahrzeug / Schwerlastfahrzeug
Name:  Crafter NF
Risikoart:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  VW
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummer: e1 * 2007/46 * 1616, e1 * 2007/46 * 1621 Typ: SYN2Z, SZN1Z
Risikoniveau  Schwerwiegendes Risiko
Der Antrieb ist nicht ausreichend und die Handbremsseile sind falsch positioniert.
Dadurch können die Kabel beim Betätigen der Feststellbremse rutschen und sich verbiegen, wodurch sie im Laufe der Zeit reißen.
Maßnahmen der Wirtschaftsteilnehmer: Rückruf des Produkts von Endverbrauchern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Nutzfahrzeug / Schwerlastfahrzeug
Chargennummer / Barcode:  Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen dem 23. Februar 2018 und dem 12. März 2018 hergestellt.
Herkunftsland:  Polen

Alarm gesendet von:  Deutschland






Alarmnummer:  A12 / 1243/18
Produkt:  Personenkraftwagen
Name:  Ibiza
Risikoart:  Feuer
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  Seat
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummer: e9 * 2007/46 * 3134 Typ: KJ
Risikoniveau  Schwerwiegendes Risiko
Die Muttern der Gasleitungen sind möglicherweise nicht ausreichend festgezogen, was zu einem Gasleck führt.
In Gegenwart einer Zündquelle kann sich das Gas entzünden.
Maßnahmen der Wirtschaftsteilnehmer: Rückruf des Produkts von Endverbrauchern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenkraftwagen.
Chargennummer / Barcode:  Die betroffenen Fahrzeuge werden mit komprimierter Natur angetrieben und wurden 2018 hergestellt.
Herkunftsland:  Spanien

Alarm gesendet von:  Deutschland




Warnungsnummer:  A12 / 1224/18
Produkt:  Kunststoff-Puppenset
Name:  FASHION GO Shopping
Risikoart:  Chemisch
Kategorie:  Spielzeug
Marke:  Unbekannt
Typ / Nummer des Modells:  NO.032
Risikoniveau  Schwerwiegendes Risiko
Das Kunststoffmaterial der Puppe enthält Di (2-ethylhexylphthalat (DEHP) (Messwert: 12,7 Gew .-%) und Dibutylphthalat (DBP) (Messwert: 0,16 Gew .-%).
Diese Phthalate können die Gesundheit von Kindern schädigen und mögliche Schäden am Fortpflanzungssystem verursachen.
span>Das Produkt entspricht nicht der REACH-Verordnung.
Maßnahmen der Wirtschaftsteilnehmer: Rücknahme des Produkts vom Markt (Von: Importeur)
Beschreibung:  Plastikpuppe mit Zubehör, geliefert in einer bunten Pappschachtel mit Fenster.
Chargennummer / Barcode:  Unbekannt
Herkunftsland:  China
Alarm gesendet von:  Deutschland

  



Fotos: RAPEX – © 1995- 2018
„Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – [laufendes Jahr] Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen.

Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission:

LP-040-DE © www.energyscout.eu

Disclaimer: Allgemeiner Hinweis: Die rechtliche Grundlage für die Veröffentlichung der RAPEX-Meldungen ist Art. 16 der Richtlinie 2001/95/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 3. Dezember 2001 über die allgemeine Produktsicherheit. Urheber der Veröffentlichung ist die EU-Kommission. Urheber der Meldungen an sich sind die jeweils zuständigen Marktüberwachungsbehörden in der EU. In Deutschland sind dies die zuständigen Marktüberwachungsbehörden der einzelnen Bundesländer. Die Webseite energyscout.eu macht sich weder die Inhalte zu eigen, noch haftet sie für die Richtigkeit der dort gemachten Angaben. Ausschlaggebend sind einzig und allein die auf der Webseite der Kommission gemachten Angaben.



Leave a Reply

Live Search

Blog