Initiative gegen Glyphosat

  • 0

Initiative gegen Glyphosat

Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat (EBI)

Glyphosat ist wahrscheinlich krebserregend!

Das Pestizid Glyphosat ist aus der deutschen Landwirtschaft nicht mehr wegzudenken. Nicht, weil es unentbehrlich wäre, sondern weil es sich durch den massiven Einsatz unkontrolliert auch auf unbehandelte Flächen ausbreitet. Verbraucher würden durch die Allgegenwärtigkeit des Mittels in der Lebensmittelproduktion täglich mehrere Portionen davon aufnehmen.




Fündig wurden beispielsweise das Umweltinstitut München bei Bier und Ökotest bei Getreideprodukten. Im aktuell laufenden Wiederzulassungsverfahren für Glyphosat – das weltweit meistgenutzte Unkrautvernichtungsmittel – gibt es so manche Ungereimtheiten. So haben die Hersteller die wichtigsten Studien selbst geschrieben und halten diese bis heute unter Verschluss. Wichtige unabhängige Studien sind im Zulassungsverfahren systematisch ausgeschlossen oder falsch interpretiert worden. Und die Prüfbehörden? Verteidigen bis heute die Position, dass Glyphosat ungefährlich ist, obwohl ihnen schwere Fehler bei ihrer Bewertung nachgewiesen werden konnten.

Neu hingegen ist die Einstufung des Mittels als wahrscheinlich krebserregend durch Wissenschaftler der WHO im vergangenen Jahr. Davor galt das seit 1974 vermarktete Glyphosat als unbedenklich für die menschliche Gesundheit. Während das Bundesinstitut für Risikoforschung in Deutschland nach wie vor an der Unbedenklichkeit festhält, haben einige Bundesländer wie Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und  Hamburg den Einsatz auf öffentlichen Flächen  verboten.




2017 entscheidet die EU: Darf das Ackergift weiter auf unsere Felder gespritzt werden? Monsanto, Bayer und Co. kämpfen mit aller Macht für ihren Bestseller. Wir halten dagegen – mit einer Europäischen Bürgerinitiative (EBI). Bis Ende Juni brauchen wir eine Million Unterschriften!

Es gibt verschiedene und vielfältige Möglichkeiten sich zu informieren und zu engagieren. Wir haben dazu hier ein paar interessante Links für Euch zusammen gestellt. Macht Euch bitte selbst ein Bild und bedenkt dabei, dass es hier um Eure Gesundheit geht und um die Artenvielfalt auf unseren Wiesen und Feldern. Wir haben auch eine Verpflichtung und Verantwortung unseren Kindern und Enkeln gegenüber, überlassen wir unser Leben nicht dem Chemiemonopol Bayer / Monsanto!

Hier geht es zur Unterschriftenliste der Europäischen Bürgerinitiative!

Links zu weiteren Informationen:

Was kann ich gegen Glyphosat tun (Greenpeace)

Greenpeace Test bei Weinen und Säften

Glyphosat in deutschem Bier

Text+Fotos auszugsweise: Campact, Greenpeace, Umweltinstitut München e.v.


Leave a Reply

Live Search

Blog