Warnungen und Produktrückrufe 5/21

  • 0

Warnungen und Produktrückrufe 5/21

Nummer der Meldung: A12/01435/21

Veröffentlicht am 15/10/2021 im Web-Bericht Report-2021-41

 

Art des Risikos
Chemikalie
Mitteilendes Land
Deutschland
Nummer der Meldung
A12/01435/21
Das Kunststoffmaterial des Produkts enthält eine übermäßige Menge an Dibutylphthalat (DBP) (gemessener Wert: 12,3 Gew.-%). Dieses Phthalat kann die Gesundheit durch mögliche Schäden am Fortpflanzungssystem schädigen.
Das Produkt entspricht nicht der REACH-Verordnung.

Kategorie
Bekleidung, Textilien und Modeartikel
Produkt
Strandsandalen
Beschreibung
Damen Strandsandalen, Größe 39, Farbe: blau-weiß gestreift mit gelben Zitronen (auch in anderen Größen verkauft).
Packungsbeschreibung
Zwei Badeschuhe, ohne weitere Verpackung, verbunden mit einem bedruckten, hängenden Etikett.
Marke
Barfuss
Name
Damen Barfuss Badeschuhe Größe 39
Chargennummer
2 200269 187476
Barcode
2 200269 187476
Handelt es sich bei dem Produkt um eine Fälschung?
Nein

Maßnahmen

  • Jahr – Woche

  • Ursprungsland

 



 

Nummer der Meldung: A12/01431/21

Veröffentlicht am 15/10/2021 im Web-Bericht Report-2021-41
Dieser Inhalt wurde maschinell übersetzt; Die Europäische Kommission haftet nicht für die Richtigkeit. Bei Abweichungen ist die englische Fassung maßgebend.

Art des Risikos

Feuer
Mitteilendes Land
Deutschland
Nummer der Meldung
A12/01431/21
Die Kupplungsdruckplatte kann den mechanischen Belastungen nicht dauerhaft standhalten. Dies könnte zum Verlust der Kraftübertragung und zu einem erhöhten Brandrisiko führen. Darüber hinaus kann ein Hydraulikschlauch am Getriebe auslaufen.

Kategorie
Kraftfahrzeuge
Produkt
Personenkraftwagen
Beschreibung
Personenkraftwagen
Packungsbeschreibung
Marke
Jeep
Name
Gladiator, Wrangler
EG-Typgenehmigung/-Modell
Individual approval
Herstellungsdaten
23.08.2017 – 19.02.2020
Rückruf-Code des Unternehmens
Y03
Handelt es sich bei dem Produkt um eine Fälschung?
Nein

Maßnahmen

  • Jahr – Woche

  • Ursprungsland

 



 

Nummer der Meldung: A12/01424/21

Veröffentlicht am 15/10/2021 im Web-Bericht Report-2021-41
Dieser Inhalt wurde maschinell übersetzt; Die Europäische Kommission haftet nicht für die Richtigkeit. Bei Abweichungen ist die englische Fassung maßgebend.
Feuer
Mitteilendes Land
Deutschland
Nummer der Meldung
A12/01424/21
Das Antiblockiersystem (ABS) kann einen elektrischen Defekt haben. Dies könnte zu einem Kurzschluss führen, wodurch das Brandrisiko erhöht wird.

Kategorie
Kraftfahrzeuge
Produkt
Personenkraftwagen
Beschreibung
Personenkraftwagen
Packungsbeschreibung
Marke
Hyundai
Name
Genesis
EG-Typgenehmigung/-Modell
e4*2007/46*1030*00, Type: DH
Herstellungsdaten
01.01.2013 – 31.12.2016
Rückruf-Code des Unternehmens
11D054
Handelt es sich bei dem Produkt um eine Fälschung?
Nein

Maßnahmen

  • Jahr – Woche

  • Ursprungsland

 



 

Nummer der Meldung: INFO/00158/21

Veröffentlicht am 15/10/2021 im Web-Bericht Report-2021-41
Dieser Inhalt wurde maschinell übersetzt; Die Europäische Kommission haftet nicht für die Richtigkeit. Bei Abweichungen ist die englische Fassung maßgebend.

Art des Risikos

Gesundheitsrisiken/Sonstige
Mitteilendes Land
Deutschland
Nummer der Meldung
INFO/00158/21
Die Partikel/Filterretention des Materials ist unzureichend (gemessene Werte: weniger als 75 %. Folglich erfüllt das Produkt die Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen nicht; so kann es, selbst wenn sie mit anderen empfohlenen Maßnahmen kombiniert wird, möglicherweise nicht angemessen geschützt werden.
Das Produkt entspricht nicht der Verordnung über persönliche Schutzausrüstung (PSA) und der einschlägigen europäischen Norm EN 149.

Kategorie
Schutzausrüstung
Produkt
Partikelfiltermaske
Beschreibung
Nichtmedizinische Schutzmaske FFP2 wie abgebildet; weiße und blaue Verpackung mit 5 Masken: Masvan CE2163
Packungsbeschreibung
Milchig weiße Kunststoffverpackungen mit 5 Masken und teilweise blauer Aufschrift, englischer Text
Marke
Masvan
Name
FFP2 non-medical protective mask
Typ/Modellnummer
KND-003
Chargennummer
20201001
Barcode
6973167894222
Handelt es sich bei dem Produkt um eine Fälschung?
Unbekannt

Maßnahmen

  • Jahr – Woche

  • Ursprungsland

 



 

Nummer der Meldung: A12/01423/21

Veröffentlicht am 15/10/2021 im Web-Bericht Report-2021-41

Art des Risikos

Verletzungen
Mitteilendes Land
Deutschland
Nummer der Meldung
A12/01423/21
Der rechte hintere Bremssattel kann falsch montiert werden, was dazu führen könnte, dass bestimmte Bauteile beim Einschalten der Feststellbremse scheitern. Infolgedessen kann das Fahrzeug versehentlich vom Parkplatz wegrollen, wodurch das Unfallrisiko erhöht wird.

Kategorie
Kraftfahrzeuge
Produkt
Personenkraftwagen
Beschreibung
Personenkraftwagen
Packungsbeschreibung
Marke
NISSAN
Name
NV400
EG-Typgenehmigung/-Modell
Type: M1
e2*2007/46*0137*30
Herstellungsdaten
10.2.2021 – 26.2.2021
Rückruf-Code des Unternehmens
PN1C2
Handelt es sich bei dem Produkt um eine Fälschung?
Nein

Maßnahmen

  • Jahr – Woche

  • Ursprungsland

Produkte wurden auch gefunden/Maßnahmen wurden auch ergriffen in

„Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – [laufendes Jahr] Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen.

Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission:

LP-040-DE © www.energyscout.eu

Disclaimer:HAFTUNGSAUSSCHLUSS

VERANTWORTUNG FÜR MELDUNGEN

Die amtlichen Kontaktstellen der EU-Mitgliedstaaten und der EFTA-/EWR-Länder liefern die Informationen, die in diesen wöchentlichen Übersichten veröffentlicht werden. Gemäß Anhang II.10 der Produktsicherheitsrichtlinie (2001/95/EG) ist die meldende Partei für diese Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.

WEITERVERWENDUNG VON MELDUNGEN

Die Weiterverwendungspolitik der Kommission wird umgesetzt durch den Beschluss 2011/833/EU der Kommission vom Dezember 2011 über die Weiterverwendung von Kommissionsdokumenten (siehe „Rechtlicher Hinweis“). Die Weiterverwendung von Informationen aus den wöchentlichen Berichten ist gestattet, sofern die ursprüngliche Bedeutung oder Botschaft der Meldungen nicht verzerrt und die Quelle wie folgt angegeben wird: „Wöchentliche Übersichten der Meldungen des Schnellwarnsystems, kostenlos auf Englisch veröffentlicht unter

ec.europa.eu/consumers/rapid-alert-system, © Europäische Union, 2005 – 2021“.

 

ZUR KLARSTELLUNG

Sofern in dem Bericht nicht eigens festgelegt, beziehen sich Risiko und Nichteinhaltung auf die Gefährdung der Gesundheit und Sicherheit der Verbraucher.

Allerdings enthalten die wöchentlichen Berichte seit 2010 auch einen gesonderten Abschnitt über Produkte für den gewerblichen Gebrauch, die ein Risiko für die Gesundheit und Sicherheit darstellen, und seit 2013 über Produkte, die andere Risiken mit sich bringen, welche im Rahmen besonderer EU-Rechtsvorschriften geregelt sind (z. B. Umwelt- und Sicherheitsrisiken). Darüber hinaus wurde ein eigener Abschnitt für Maßnahmen hinzugefügt, die gegen Produkte mit als niedriger eingestuften Risiken ergriffen werden, sowie andere für die Öffentlichkeit relevante Informationen.

Bitte beachten Sie, dass in dieser Aufstellung aufgeführte urheberrechtlich geschützte Markenzeichen, Muster und Logos von Wirtschaftsteilnehmern möglicherweise unter Verstoß gegen Rechte des geistigen Eigentums verwendet werden und dies somit ohne Wissen und Genehmigung des rechtmäßigen Eigentümers geschieht. Ferner werden auf dieser Seite weitere EU-Mitgliedstaaten genannt, die auf ihrem Markt Maßnahmen gegen das gemeldete Produkt ergriffen haben.


Leave a Reply

Live Search

Blog