Aktuelle Verbraucherwarnung der EU (NonFood) vom 20.Mai 2017

  • 0

Aktuelle Verbraucherwarnung der EU (NonFood) vom 20.Mai 2017

Berichtigung: Mitteilung A12 / 0669/16, veröffentlicht am 2016.03.06, wurde auf Antrag der anmeldenden Behörde modifiziert, um die Information zu erthalten, dass das Produkt als gefälscht betrachtet wird.
Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0615/17
Produkt:  LKW
Name:  Fuso Canter
Risikotyp:  Feuer, Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  Mitsubishi
Typ / Modellnummer:  Typ Zulassungsnummer: e4 * 2007/46 * 0379 * 00, e4 * 2007/46 * 0380 * 00, E4 * 715/2007 * 630 / 2012m * 0407 * 00, e4 * 715/2007 * 630 / 2012m * 0408 * 00, * e4 595/2009 * 64 / 2012A * 0003 * 00 Arten: FE4P10-01, FE4P10-02
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Kraftstoffrücklaufleitung ist nicht ausreichend, gegen Chemikalien, Farben, Seife oder Fette von Karosserie-Herstellern. Die Chemikalien verursachen ein aufquellen und brechen der Schläuche, so dass Kraftstoff austreten kann. Im schlimmsten Fall könnte ein Feuer auftreten.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  LKW
Chargennummer / Barcode:  Die Fahrzeuge wurden zwischen 4.7.2009 und 2013.12.18 hergestellt.
Herkunftsland:  Portugal
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0618/17
Produkt:  Trailer
Name:  HKC, HKCR, HLC, APHLS, HLN, VKE, KHL, AZHLC, HLNK, HKD
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: WM Meyer Fahrzeugbau
Typ / Modellnummer:  Typengenehmigungs – Nummern: e1 * 2007/46 * 0437 * 03, e1 * 2007/46 * 0655 * 03, e1 * 2007/46 * 0705 * 02, e1 * 2007/46 * 0710 * 02, e1 * 2007/46 * 0712 * 02, e1 * 2007/46 * 0889 * 03, e1 * 2007/46 * 0896 * 02, e1 * 2007/46 * 0981 * 02, e1 * 2007/46 * 1061 * 01, e1 * 2007/46 * 1208 * 01 Arten: WM EG-HKC, WM EG-HLC, WM EG-HLCE, WM EG-VKE, WM EG-HLN E, WM EG-KHL, WM EG-HKCE, WM EG- AZHLC, WM EG-HLNK, WM EG-HKD
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die strukturelle Integrität des Rades beeinträchtigt die schnelle Deflation, was zu Luftverlust des Reifens führen kann. Dies könnte die Kontrolle des Fahrers über das Zugfahrzeug beeinflussen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Trailer
Chargennummer / Barcode:  Die Anhänger wurden mit Rädern zwischen 2016.01.06 und 31.12.2016 und ausgestattet betroffen hergestellt , hergestellt von STARCO
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland






Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0620/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  Murano
Risikotyp:  Feuer, Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  Nissan
Typ / Modellnummer:  Japanische Produktion: EG-Typgenehmigung: e1 * 2001/116 * 0478; Russische Produktion: E-RU.MT02.B.00026; Typ: Z51
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Ein Servolenkungsdruckschlauch kann brechen. Dies führt zu einer Leckage der Servolenkungsflüssigkeit, die Servolenkung kann dazu führen zu versagen und möglicherweise auch ein Feuer verursachen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen.
Chargennummer / Barcode:  Die Fahrzeuge wurden zwischen 2013 und 2015 betroffen hergestellt.
Herkunftsland:  Japan, Russland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Die Produkte wurden gefunden und Maßnahmen ergriffen auch in:  Polen, Niederlande




Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0621/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  Challenger, Charger, Dakota, Durango, Magnum, RAM, Aspen, 300, Wrangler
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  Ausweichen, Chrysler, Jeep
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummer: Jeep Wrangler: e4 * 2001/116 * 0116 * 12 Chrysler 300: e11 * 2001/116 * 0141 * 14 Typ: DR, DH, D1, DC, DM, DX, HB , HG, JK, J3, J8, LX, LC, LD, LE, L2, ND, VB
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Ein Fehler in dem Gasgenerator des Beifahrerairbags kann unkontrolliertes Aufblasen verursachen, wenn der Airbag aktiviert wird und als Ergebnis kleine Metallpartikel freigesetzt werden, was die Insassen verletzen könnte.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen
Chargennummer / Barcode:  Die Fahrzeuge wurden zwischen 2004 und 2012 hergestellt.
Herkunftsland:  Vereinigte Staaten von Amerika
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0622/17
Produkt:  Van
Name: Citan, Sprinter, Viano, Vito, V-Klasse
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Mercedes-Benz
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummern: Citan: e2 * 2007/46 * 0129 *, e2 * 2007/46 * 0130 *; Sprinter: e1 * 2001/116 * 0353 *, e1 * 2001/116 * 0354 *, e1 * 2001/116 * 0424 *, e1 * 2007/46 * 0279 *, e1 * 2007/46 * 0280 *, e1 * 2007 / 46 * 0294 *, e1 * 2007/46 * 0295 *, e1 * 2007/46 * 0296 *, e1 * 2007/46 * 0297 *, e1 * 2007/46 * 0298 *, e1 * 2007/46 * 0299 * , e1 * 2007/46 * 0300 *, e1 * 2007/46 * 0301 *, e1 * 2007/46 * 0304 *, e1 * 2007/46 * 0305 *, e1 * 2007/46 * 0307 *, e1 * 2007 / 46 * 0308 *, e1 * 2007/46 * 0309 *, e1 * 2007/46 * 0310 *, e1 * 2007/46 * 0311 *, e1 * 2007/46 * 0312 *, e1 * 2007/46 * 0556 *, e1 * 2007/46 * 0557 *, e1 * 2007/46 * 0569 *, e1 * 2007/46 * 1075 *, e1 * 2007/46 * 1076 *, e1 * 2007/46 * 1093 *; Viano, Vito, V – Klasse: e1 * 2007/46 * 0457 *, e1 * 2007/46 * 0458 *, e1 * 2007/46 * 0459 *
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die fehlerhafte Aktualisierung der Steuergeräte kann zu einer Fehlfunktion des Airbag-Steuergerätes, des Elektronischen Stabilitäts-Programms oder der Abstandsregelung führen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Van
Chargennummer / Barcode:  Die betroffenen Fahrzeuge hatten ihre Steuereinheit zwischen 3 und 5. Dezember 2016 aktualisiert.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland




Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0626/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  C-Klasse, E-Klasse, GLC, S-Klasse
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Mercedes-Benz
/ Anzahl Modell:  Typ-Zulassungsnummern: e1 * 2001/116 * 0431 * 39, e1 * 2001/116 * 0335 * 32, e1 * 2007/46 * 1666 * 00, e1 * 2001/116 * 0480 * 21 ; Arten: 204, 221, R1EC, 204 X
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Das Treibmittel Mischungsverhältnis in bestimmten Sitzgurt Vorspanner Zündern ist möglicherweise falsch. Als Ergebnis im Fall eines Unfalls, wo die Vordersitz-Gurtstraffer aktiviert werden, würden die Gurtstraffer erforderlich, und die Rückhalteleistung würde nicht zur Verfügung stehen, wenn der Zünder wie beabsichtigt nicht zünden kann. Dies könnte die Insassen auf ein größeres Risiko von Verletzungen aussetzen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen.
Chargennummer / Barcode:  Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen Juli 2016 und März 2017 produziert.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0640/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  Renegade
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Jeep
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummer: e3 * 2007/46 * 0300 * 08; Typ: BU
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Das Mischungsverhältnis der Zündung-Chemikalien im Vorhangairbag ist falsch und im Falle eines Unfalls dieser den Einsatz des Vorhang-Airbags verhindern.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen.
Chargennummer / Barcode:  Die betroffenen Fahrzeuge wurden vom 3. Oktober 2016 und 22. November 2016 produziert.
Herkunftsland:  Italien
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Die Produkte wurden gefunden und Maßnahmen ergriffen auch in:  Polen



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0633/17
Produkt:  Ferngesteuerte Autos
Name:  HiSpeed, Hoch Performance1 / 10. Scale Racing Car – Ready to Run
Risikotyp:  Chemische
Kategorie:  Spielzeug
Marke:  HSP
Typ / Modellnummer:  Brontosaurus RTR Super Power HSP 4 WD
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Reifen des Spielzeugautos enthalten polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAHs) in Konzentrationen von bis zu 6,7 mg / kg. Diese PAKs sind krebserregend. Das Kind kann ausgesetzt werden, wenn die Reifen in direkten und längeren oder wiederholten Kontakt mit der Haut oder dem Mund. Gemäß der REACH-Verordnung sind diese PAKs in Spielzeug verboten, einschließlich der Tätigkeit Spielzeug und Babyartikel.

Maßnahmen durch die Behörden bestellt (an: Importeur): Import abgelehnt an der Grenze
Beschreibung:  Bunte, Kunststoff, Spielzeugauto mit Fernbedienung in einem Karton.
Chargennummer / Barcode:  Unbekannt
Herkunftsland:  China
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland

Fotos: RAPEX – © 1995- 2017
„Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – [laufendes Jahr] Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen. Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission:LP-040-DE © www.energyscout.eu

 

Disclaimer: Allgemeiner Hinweis: Die rechtliche Grundlage für die Veröffentlichung der RAPEX-Meldungen ist Art. 16 der Richtlinie 2001/95/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 3. Dezember 2001 über die allgemeine Produktsicherheit. Urheber der Veröffentlichung ist die EU-Kommission. Urheber der Meldungen an sich sind die jeweils zuständigen Marktüberwachungsbehörden in der EU. In Deutschland sind dies die zuständigen Marktüberwachungsbehörden der einzelnen Bundesländer. Die Webseite energyscout.eu macht sich weder die Inhalte zu eigen, noch haftet sie für die Richtigkeit der dort gemachten Angaben. Ausschlaggebend sind einzig und allein die auf der Webseite der Kommission gemachten Angaben.


  • 0

Aktuelle Verbraucherwarnungen vom 13.01.2017

 Aktuelle RAPEX Verbraucherwarnungen  der EU für Deutschland

eu

rapex

 


Hersteller: Nicht bekannt        Produkt: Ohrringe mit Glassteinen      Modell: Nicht bekannt      Land: China  RAPEX Meldung: Freiwillige Maßnahme: Rücknahme des Produktes vom Markt
Die Menge an Nickel, den die Ohrringe enthalten ist zu hoch (Messwerte: 0.49 µg/cm²/Woche). Nickel ist ein starker Sensibilisierer und kann bei direktem und langzeitigem Kontakt mit der Haut allergische Reaktionen auslösen.

Das Produkt entspricht nicht den Regelungen der REACH.


 

Hersteller: BMW Group    Produkt: Personenkraftwagen       Modell: Typ: F2AT, F1X EG-Typgenehmigung: e1*2007/46*1675, e1*2007/46*1676* Verkaufsbezeichnung: 2er Active Tourer, X1     Land: Deutschland           RAPEX Meldung: Freiwillige Maßnahme: Rückruf des Produktes vom Endverbraucher
Das Mechanismus der Klinke von der hinteren Sitzlehne könnte nicht ordnungsgemäß geschweißt sein. Als Resultat könnte die hintere Sitzlehne versehentlich brechen. Dies könnte das Risiko zu Verletzungen der Passagiere erhöhen.

 


Hersteller: Yamaha Motor Deutschland GmbH     Produkt: Kraftrad       Modell: Typ: RM11, RM12 EG-Typgenehmigungen: e13*168/2013*00003, e13*168/2013*00004 Verkaufsbezeichnung: XSR700
Land: Frankreich    RAPEX Meldung: Freiwillige Maßnahme: Rückruf des Produktes vom Endverbraucher
Die Isolierung der Hauptstromleitung kann durch Abnutzung beschädigt werden. Dies kann zu einem Kurzschluss und zum Ausfall der Hauptstromversorgung führen.


 



 


Hersteller: Maserati     Produkt: Personenkraftwagen      Modell: Quattroporte und Ghibli MY15 Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen dem 11.03. und dem 14.05.2015 hergestellt.
Land: Italien       RAPEX Meldung:
Freiwillige Maßnahme: Rückruf des Produktes vom Endverbraucher
Die Radlager der vorderen Räder können eine ungenügende Festigkeit aufweisen, so dass es zu einem vorzeitigen Ausfall der Radlager kommen kann. Der Ausfall der Radlager kann zu einem ungewöhnlichen Fahrverhalten des Fahrzeugs führen.


Hersteller: KTM      Produkt: Kraftrad    Modell: Duke 690 DUKE/DUKE R MJ 12-16 Betroffen sind Fahrzeuge ab Modelljahr 2012.  Land: Österreich                            RAPEX Meldung: Freiwillige Maßnahme: Rückruf des Produktes vom Endverbraucher
Der Kabelbaum könnte in Kontakt mit dem ABS Modulator geraten. Wenn der Kabelbaum beschädigt ist, besteht die Möglichkeit, dass eine elektrische Verbindung zwischen dem ABS Modulator und der Aufbauplatte über die Bremsleitung Zustande kommt. Daraus könnte resultieren, dass die Bremslichter überhitzen und eventuell schmelzen, dies könnte zum einem Fehler im Stromkreis des Bremssystems führen.


 




 


Hersteller: Nissan      Produkt: Pickup Truck
Modell: NP300 (D23) Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen dem 01.10.2015 und dem 16.06.2016 hergestellt
Land: Spanien      RAPEX Meldung:
Freiwillige Maßnahme: Rückruf des Produktes vom Endverbraucher
Das obere Bremslicht auf dem Dach könnte nicht ordnungsgemäß leuchten wenn der Motor gestartet wird und beim losfahren. 


Hersteller: Kai Hing Industrial Limited      Produkt: Spieluhr Dose Baby Glück Spiegelburg   Markenname: Coppenrath Spiegelburg Baby Glück
Modellbezeichnung: 11721      Land: Hong Kong    RAPEX Meldung:
Freiwillige Maßnahme: Rücknahme des Produktes vom Markt
Die Menge an Nickel, den der Griff der Musikbox enthält ist zu hoch (Messwerte: 8.6 µg/cm²/Woche). Nickel ist ein starker Sensibilisierer und kann bei direktem und langzeitigem Kontakt mit der Haut allergische Reaktionen auslösen.
Das Produkt entspricht nicht den Regelungen der REACH.

 

Alert number: A12/1777/16


Hersteller: Leather Forever Wears    Produkt: Lederhose, Echt Leder mit Latz       Modell: Gr. 50, X-9477, Farbe 63
Land: Pakistan   RAPEX Meldung: Freiwillige Maßnahme: Rücknahme des Produktes vom Markt
Die Menge an Chrom (VI), die in dem Leder gefunden wurden, ist zu hoch (Messwert 10,6 mg/kg). Chrom (VI) ist als sensibilisierend eingestuft und kann allergische Reaktionen auslösen.
Das Produkt entspricht nicht der REACH-Verordnung.

Alert number: A12/0009/17


Hersteller: Volvo       Produkt: Personenkraftwagen     Modell: V40, V40CC, S60, S60CC, V60, V60CC, XC60, S90, V90, XC90 Modelljahr 2017
Land: Schweden         RAPEX Meldung: Freiwillige Maßnahme: Rückruf des Produktes vom Endverbraucher
Aufgrund eines Problems mit den Airbag-Gasgeneratoren können die Airbags im Falle eines Unfalls nicht eingesetzt werden, was das Risiko einer Verletzung der Insassen erhöht.

Alert number: A12/0020/17


Hersteller: Jeep       Produkt: Personenkraftwagen     Modell: Renegade Modelljahre 2016 und 2017      Land: USA         RAPEX Meldung:
Freiwillige Maßnahme: Rückruf des Produktes vom Endverbraucher
Im Falle eines Unfalls kann die Verkabelung des vorderen Aufprallsensors gezogen werden, bis sie sich löst, bevor ein Signal von dem Insassen-Rückhaltesteuergerät (ORC) empfangen werden kann. Wenn das ORC-Modul kein Signal vom vorderen Aufprallsensor empfängt, werden sich sowohl Frontalairbags als auch die Gurtstraffer nicht entfalten, wodurch das Verletzungsrisiko erhöht wird.

Alert number: A12/0019/17


 




 


Hersteller: Suzuki       Produkt: Motorrad     Modell: DL650A / XA L2-L6 Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen 21.04.2011 und 14.10.2016 hergestellt.   Land: Japan        RAPEX Meldung:
Freiwillige Maßnahme: Rückruf des Produktes vom Endverbraucher
Das Isolationsmaterial der Wicklungen für den Stator der Lichtmaschine kann durch Motorwärme beschädigt werden, was einen Kurzschluss zwischen den Wicklungen verursacht und den erzeugten Strom verringert. Wenn dies geschieht, kann ein unzureichendes Aufladen der Batterie zu einem Motorstillstand während des Betriebs führen.

Alert number: A12/0018/17

 


Hersteller: Dacia  Produkt: Personenkraftwagen
Modell:
Duster, Logan und Sandero EG-Typgenehmigung: e2*2001/116*0314 ext. 58 to 61 // e2*2007/46*0030 ext. 17 to 24 Die betroffenen Fahrzeuge wurden in folgenden Zeiträumen hergestellt: zwischen 24.09.2012 und 04/11/2012, zwischen 10.12.2012 und 20/01/2013, zwischen 12.04.2013 und 26/05/2013 und zwischen 06.11.2013 und 15.12.2013.
Land: Rumänien         RAPEX Meldung: Freiwillige Maßnahme: Rückruf des Produktes vom Endverbraucher
Im Falle eines Aufpralls kann sich der Fahrerairbag nicht entfalten.

Alert number: A12/0013/17


Hersteller: Maserati Deutschland GmbH       Produkt: Personenkraftwagen     Modell:
Verkaufsbezeichnung: Quattroporte, Ghibli EG-Typgenehmigung: e3*2007/46*0224*05-06 Typ: M156
Land: Italien         RAPEX Meldung:
Freiwillige Maßnahme: Rückruf des Produktes vom Endverbraucher
Ein nicht der Spezifikation entsprechendes hinteres Differenzial kann zu abnormalen Geräuschen, Vibrationen, Ölundichtigkeiten und bei weiterer Nutzung im schlimmsten Fall zum Bruch führen.
Durch den Bruch kann es zur Blockierung des Differenzials und in der Folge zu Kontrollverlust des Fahrzeugs kommen.

Alert number: A12/0017/17


Hersteller: Nicht bekannt       Produkt: Teddybär   Modell:
Nicht bekannt
Land: unbekannt         RAPEX Meldung:
Freiwillige Maßnahme: Rücknahme des Produktes vom Markt
Die Glocken am Ende der Mütze und des Schals können sich leicht lösen, wodurch Kleinteile entstehen. Ein kleines Kind kann diese in den Mund nehmen und verschlucken.
Das Produkt entspricht nicht den Anforderungen der Spielzeugrichtlinie und der entsprechenden europäischen Norm EN 71-1.   Alert number: A12/0011/17

 

 


Fotos: RAPEX – © 1995- 2017 

„Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – [laufendes Jahr] Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen. Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission:LP-040-DE © www.energyscout.eu






Live Search