Author Archives: seemannole

  • 0

Aktuelle Verbraucherwarnung der EU (NonFood) vom 26.Mai 2017

Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0678/17
Produkt:  LED Pflanzenlicht
Name:  LED – Anlage wachsen hell
Risikotyp:  Stromschlag
Kategorie:  Die Beleuchtungsausrüstung
Marke:  Unbekannt
Typ / Modellnummer:  Unbekannt
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Das Netzkabel ist nicht richtig befestigt und könnte sich leicht lösen. Die elektrische Isolierung ist unzureichend. Als Ergebnis kann der Benutzer unter Spannung stehende Teile berühren und einen elektrischen Schlag erhalten. Das Produkt entspricht nicht den Anforderungen der Niederspannungsrichtlinie und der entsprechenden europäischen Norm EN 60598.

Maßnahmen durch die Behörden (an: Importeur): Rücknahme des Produkts vom Markt
Beschreibung:  Das LED – Betriebslicht, mit einem Gewicht von 750 g, ist in Form eines 330 mm x 330 mm – Bildes mit einem Aluminiumrahmen und arbeitet mit Netzspannung. Das ‚Bild‘ besteht aus einer Aluminiumplatte , auf , auf die 15 Reihen von 15 SMD LEDs verlötet sind; diese leuchten blau, rot oder weiß. Das Netzkabel direkt aufgelötet an der Platte, die die Aufschrift ‚PL08-GS45B-225SMD2835V230A2 (230 V AC)‘ trägt.
Chargennummer / Barcode:  Seriennummer: X000N1EMA3
Herkunftsland:  China
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0701/17
Produkt:  Party Licht
Name:  LED – Mini – Party – Licht
Risikotyp:  Stromschlag
Kategorie:  Beleuchtungsausrüstung
Brand: B-right®
Typ / Modellnummer:  Unbekannt
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Lampe kann durch leichten Druck auf der Seite vollständig geöffnet werden, mit dem Ergebnis, dass stromführende Teile zugänglich sind. Das Produkt entspricht nicht den Anforderungen der Niederspannungsrichtlinie und der entsprechenden europäischen Norm EN 62560.

Maßnahmen durch die Behörden (an: Importeur): Rücknahme des Produkts vom Markt
Beschreibung:  LED – Farbe, rotierende Lampe.
Chargennummer / Barcode:  Unbekannt
Herkunftsland:  China
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
 



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0668/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  Panda, Typ, Doblo, Qubo, Fiorino
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  Fiat
Typ / Modellnummer:  EG – Typgenehmigungs: e3 * 2007/46 * 0064 * (Panda); EG-Typgenehmigung: e3 * 2007/46 * 0007 * (Doblo Pan); EG-Typgenehmigung: e3 * 2007/46 * 0002 * (Doblò Cargo); EG-Typgenehmigung: e3 * 2007/46 * 0373 * (Fiat Tipo); EG – Typgenehmigungs: e3 * 2001/116 * 0271 * (Qubo); EG-Typgenehmigung: e3 * 2007/46 * 0011 * (Fiorino); Arten: 139, 519, 356, 357, 152, 263, 300, 225
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Das Mischungsverhältnis der Airbag-Zündungs-Chemikalien ist falsch, und im Fall eines Unfalls könnte dies die Auslösung des Airbags verhindern.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen.
Chargennummer / Barcode:  Fahrzeuge zwischen September 2016 und November 2016 produziert sind betroffen.
Herkunftsland:  Italien
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0669/17
Produkt:  Trailers
Name:  Various
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Unsinn
Typ / Modellnummer:  Alle Fahrzeuge die von der Firma Unsinn angeboten werden.
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die strukturelle Integrität des Reifens ist beeinträchtigt, was zu einer schnellen Deflation führen kann. Dabei könnte der Fahrzeugführer die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Anhänger bis 3,5 t
Chargennummer / Barcode:  Die Anhänger wurden zwischen dem 18. Juli 2016 und 31. März 2017  von Starco mit Rädern hergestellt ausgestattet und produziert (KOMPLETTRAD 195/50 R 13 C 104 / 102N BOKA Trailer Linie auf 5½Jx13 ausgestattet und 6Jx13 MEFRO Stahlfelgen).
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland









Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0672/17
Produkt:  LKW
Name:  Actros, Antos
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Mercedes-Benz
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummern: e1 * 2007/46 * 0726 e1 * 2007/46 * 0727 e1 * 2007/46 * 0732 e1 * 2007/46 * 0734 e1 * 2007/46 * 0737; Arten: 963-0-A, 963-4-A, 963-0-C, 963-4-C, 963-4-E; Verkaufsbezeichnung: Actros 963, 963 Antos
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Ein ungeeignetes Beschichtungsverfahren kann bei Materialschäden an der Vorderachsedazu führen, dass diese bricht. Wenn die Achse bricht, könnte sich ein Rad vom Fahrzeug lösen, oder die Lenksteuerung des Fahrzeugs könnte verloren gehen. Dies kann das Risiko eines Unfalls erhöhen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  LKW
Chargennummer / Barcode:  Die Fahrzeuge betroffen waren zwischen dem 23. November 2016 und 16. März 2017 produziert.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0674/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  RAM – LKW
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  Dodge
Typ / Modellnummer:  Einzelgenehmigung; Typ: DR, DH, D1, DC
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Ein möglicher Riss in der Verbindungsstange kann zu einem Verlust der Lenkung führen und damit zum Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen
Chargennummer / Barcode:  Die Fahrzeuge wurden zwischen 2003 und 2008 betroffen hergestellt.
Herkunftsland:  Vereinigte Staaten von Amerika
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0681/17
Produkt:  Trailer
Name:  Unbekannt
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Hirth, Sproll
Typ / Modellnummer:  Arten: ATKUH, ATKH, ABSL, KH; Einzelgenehmigungen, Arten: PH, PHT, PK, PKT; EG-Zulassungen: e1 * 2007/46 * 0120 * 01, e1 * 2007/46 * 0067 * 01, e1 * 2007/46 * 0128 * 01, e1 * 2007/46 * 0098 * 01 und Einzelgenehmigungen.
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Reifen sind defekt.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Trailer
Chargennummer / Barcode:  Anhänger produziert zwischen dem 17. Juni und 1. Dezember 2016 betroffen sind, mit STARCO Räder mit Boka Trailer – Reifen.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland









Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0682/17
Produkt:  Trailer
Name:  SDAH
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Heimann
/ Anzahl Modell:  Arten: A2, A3, A4; Einzelgenehmigungen
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Reifen sind defekt.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Trailer
Chargennummer / Barcode:  Anhänger produziert zwischen 17. August 2016 und 5. März 2017 betrifft, mit STARCO Räder mit Boka Trailer – Reifen.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0698/17
Produkt:  Personenwagen
Name:   A5
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Audi
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummer: e1 * 2001/116 * 0430 * Typ: B8; Cabriolet (8f)
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Der Mikro-Gasgenerator des Rücksitz-Gurtstraffers wurde falsch installiert. Als Ergebnis kann es im Falle eines Unfalls dazu kommen, dass lose Teile in den Fahrgastraum versehentlich eintreten können und Verletzungen verursachen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen.
Chargennummer / Barcode:  Fahrzeuge zwischen Juni 2016 und Dezember 2016 hergestellt sind betroffen.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Die Produkte wurden gefunden und Maßnahmen ergriffen wurden auch in:  Niederlande



Benachrichtigungsnummer:  A11 / 0082/17
Produkt:  Scheibenwaschflüssigkeit
Name: Scheibenreiniger Frostschutz
Risikotyp:  Chemische
Kategorie:  Chemische Erzeugnisse
Marke:  Prolix
Type / number of model: Zitrus; Art. n° 6201
Risikostufe:  Anderes Risikoniveau

Das Produkt enthält Methanol (4,2%), aber ist nicht richtig etikettiert. Die Sicherheitshinweise und Warnungen sind unvollständig und die Flasche verfügt nicht über den erforderlichen kindersicheren Verschluss. Das Produkt ist giftig. Das Produkt entspricht nicht der Richtlinie 1999/45 / EG über die Einstufung, Verpackung und Kennzeichnung gefährlicher Zubereitungen (CLP).

Maßnahmen durch die Behörden (nach: Retailer): Verbot der Vermarktung des Produkts und flankierende Massnahmen
Beschreibung:  Blau Scheibenwaschflüssigkeit mit Frostschutzmitteln in einer Plastikflasche mit blauer Kunststoffkappe.
Chargennummer / Barcode:  5902537962019
Herkunftsland:  Polen
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Fotos: RAPEX – © 1995- 2017
„Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – [laufendes Jahr] Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen. Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission:LP-040-DE © www.energyscout.eu

seefahrt24

Disclaimer: Allgemeiner Hinweis: Die rechtliche Grundlage für die Veröffentlichung der RAPEX-Meldungen ist Art. 16 der Richtlinie 2001/95/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 3. Dezember 2001 über die allgemeine Produktsicherheit. Urheber der Veröffentlichung ist die EU-Kommission. Urheber der Meldungen an sich sind die jeweils zuständigen Marktüberwachungsbehörden in der EU. In Deutschland sind dies die zuständigen Marktüberwachungsbehörden der einzelnen Bundesländer. Die Webseite energyscout.eu macht sich weder die Inhalte zu eigen, noch haftet sie für die Richtigkeit der dort gemachten Angaben. Ausschlaggebend sind einzig und allein die auf der Webseite der Kommission gemachten Angaben.


  • 0

Aktuelle Verbraucherwarnung der EU (NonFood) vom 20.Mai 2017

Berichtigung: Mitteilung A12 / 0669/16, veröffentlicht am 2016.03.06, wurde auf Antrag der anmeldenden Behörde modifiziert, um die Information zu erthalten, dass das Produkt als gefälscht betrachtet wird.
Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0615/17
Produkt:  LKW
Name:  Fuso Canter
Risikotyp:  Feuer, Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  Mitsubishi
Typ / Modellnummer:  Typ Zulassungsnummer: e4 * 2007/46 * 0379 * 00, e4 * 2007/46 * 0380 * 00, E4 * 715/2007 * 630 / 2012m * 0407 * 00, e4 * 715/2007 * 630 / 2012m * 0408 * 00, * e4 595/2009 * 64 / 2012A * 0003 * 00 Arten: FE4P10-01, FE4P10-02
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Kraftstoffrücklaufleitung ist nicht ausreichend, gegen Chemikalien, Farben, Seife oder Fette von Karosserie-Herstellern. Die Chemikalien verursachen ein aufquellen und brechen der Schläuche, so dass Kraftstoff austreten kann. Im schlimmsten Fall könnte ein Feuer auftreten.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  LKW
Chargennummer / Barcode:  Die Fahrzeuge wurden zwischen 4.7.2009 und 2013.12.18 hergestellt.
Herkunftsland:  Portugal
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0618/17
Produkt:  Trailer
Name:  HKC, HKCR, HLC, APHLS, HLN, VKE, KHL, AZHLC, HLNK, HKD
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: WM Meyer Fahrzeugbau
Typ / Modellnummer:  Typengenehmigungs – Nummern: e1 * 2007/46 * 0437 * 03, e1 * 2007/46 * 0655 * 03, e1 * 2007/46 * 0705 * 02, e1 * 2007/46 * 0710 * 02, e1 * 2007/46 * 0712 * 02, e1 * 2007/46 * 0889 * 03, e1 * 2007/46 * 0896 * 02, e1 * 2007/46 * 0981 * 02, e1 * 2007/46 * 1061 * 01, e1 * 2007/46 * 1208 * 01 Arten: WM EG-HKC, WM EG-HLC, WM EG-HLCE, WM EG-VKE, WM EG-HLN E, WM EG-KHL, WM EG-HKCE, WM EG- AZHLC, WM EG-HLNK, WM EG-HKD
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die strukturelle Integrität des Rades beeinträchtigt die schnelle Deflation, was zu Luftverlust des Reifens führen kann. Dies könnte die Kontrolle des Fahrers über das Zugfahrzeug beeinflussen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Trailer
Chargennummer / Barcode:  Die Anhänger wurden mit Rädern zwischen 2016.01.06 und 31.12.2016 und ausgestattet betroffen hergestellt , hergestellt von STARCO
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland






Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0620/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  Murano
Risikotyp:  Feuer, Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  Nissan
Typ / Modellnummer:  Japanische Produktion: EG-Typgenehmigung: e1 * 2001/116 * 0478; Russische Produktion: E-RU.MT02.B.00026; Typ: Z51
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Ein Servolenkungsdruckschlauch kann brechen. Dies führt zu einer Leckage der Servolenkungsflüssigkeit, die Servolenkung kann dazu führen zu versagen und möglicherweise auch ein Feuer verursachen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen.
Chargennummer / Barcode:  Die Fahrzeuge wurden zwischen 2013 und 2015 betroffen hergestellt.
Herkunftsland:  Japan, Russland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Die Produkte wurden gefunden und Maßnahmen ergriffen auch in:  Polen, Niederlande




Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0621/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  Challenger, Charger, Dakota, Durango, Magnum, RAM, Aspen, 300, Wrangler
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  Ausweichen, Chrysler, Jeep
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummer: Jeep Wrangler: e4 * 2001/116 * 0116 * 12 Chrysler 300: e11 * 2001/116 * 0141 * 14 Typ: DR, DH, D1, DC, DM, DX, HB , HG, JK, J3, J8, LX, LC, LD, LE, L2, ND, VB
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Ein Fehler in dem Gasgenerator des Beifahrerairbags kann unkontrolliertes Aufblasen verursachen, wenn der Airbag aktiviert wird und als Ergebnis kleine Metallpartikel freigesetzt werden, was die Insassen verletzen könnte.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen
Chargennummer / Barcode:  Die Fahrzeuge wurden zwischen 2004 und 2012 hergestellt.
Herkunftsland:  Vereinigte Staaten von Amerika
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0622/17
Produkt:  Van
Name: Citan, Sprinter, Viano, Vito, V-Klasse
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Mercedes-Benz
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummern: Citan: e2 * 2007/46 * 0129 *, e2 * 2007/46 * 0130 *; Sprinter: e1 * 2001/116 * 0353 *, e1 * 2001/116 * 0354 *, e1 * 2001/116 * 0424 *, e1 * 2007/46 * 0279 *, e1 * 2007/46 * 0280 *, e1 * 2007 / 46 * 0294 *, e1 * 2007/46 * 0295 *, e1 * 2007/46 * 0296 *, e1 * 2007/46 * 0297 *, e1 * 2007/46 * 0298 *, e1 * 2007/46 * 0299 * , e1 * 2007/46 * 0300 *, e1 * 2007/46 * 0301 *, e1 * 2007/46 * 0304 *, e1 * 2007/46 * 0305 *, e1 * 2007/46 * 0307 *, e1 * 2007 / 46 * 0308 *, e1 * 2007/46 * 0309 *, e1 * 2007/46 * 0310 *, e1 * 2007/46 * 0311 *, e1 * 2007/46 * 0312 *, e1 * 2007/46 * 0556 *, e1 * 2007/46 * 0557 *, e1 * 2007/46 * 0569 *, e1 * 2007/46 * 1075 *, e1 * 2007/46 * 1076 *, e1 * 2007/46 * 1093 *; Viano, Vito, V – Klasse: e1 * 2007/46 * 0457 *, e1 * 2007/46 * 0458 *, e1 * 2007/46 * 0459 *
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die fehlerhafte Aktualisierung der Steuergeräte kann zu einer Fehlfunktion des Airbag-Steuergerätes, des Elektronischen Stabilitäts-Programms oder der Abstandsregelung führen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Van
Chargennummer / Barcode:  Die betroffenen Fahrzeuge hatten ihre Steuereinheit zwischen 3 und 5. Dezember 2016 aktualisiert.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland




Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0626/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  C-Klasse, E-Klasse, GLC, S-Klasse
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Mercedes-Benz
/ Anzahl Modell:  Typ-Zulassungsnummern: e1 * 2001/116 * 0431 * 39, e1 * 2001/116 * 0335 * 32, e1 * 2007/46 * 1666 * 00, e1 * 2001/116 * 0480 * 21 ; Arten: 204, 221, R1EC, 204 X
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Das Treibmittel Mischungsverhältnis in bestimmten Sitzgurt Vorspanner Zündern ist möglicherweise falsch. Als Ergebnis im Fall eines Unfalls, wo die Vordersitz-Gurtstraffer aktiviert werden, würden die Gurtstraffer erforderlich, und die Rückhalteleistung würde nicht zur Verfügung stehen, wenn der Zünder wie beabsichtigt nicht zünden kann. Dies könnte die Insassen auf ein größeres Risiko von Verletzungen aussetzen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen.
Chargennummer / Barcode:  Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen Juli 2016 und März 2017 produziert.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0640/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  Renegade
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Jeep
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummer: e3 * 2007/46 * 0300 * 08; Typ: BU
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Das Mischungsverhältnis der Zündung-Chemikalien im Vorhangairbag ist falsch und im Falle eines Unfalls dieser den Einsatz des Vorhang-Airbags verhindern.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen.
Chargennummer / Barcode:  Die betroffenen Fahrzeuge wurden vom 3. Oktober 2016 und 22. November 2016 produziert.
Herkunftsland:  Italien
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Die Produkte wurden gefunden und Maßnahmen ergriffen auch in:  Polen



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0633/17
Produkt:  Ferngesteuerte Autos
Name:  HiSpeed, Hoch Performance1 / 10. Scale Racing Car – Ready to Run
Risikotyp:  Chemische
Kategorie:  Spielzeug
Marke:  HSP
Typ / Modellnummer:  Brontosaurus RTR Super Power HSP 4 WD
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Reifen des Spielzeugautos enthalten polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAHs) in Konzentrationen von bis zu 6,7 mg / kg. Diese PAKs sind krebserregend. Das Kind kann ausgesetzt werden, wenn die Reifen in direkten und längeren oder wiederholten Kontakt mit der Haut oder dem Mund. Gemäß der REACH-Verordnung sind diese PAKs in Spielzeug verboten, einschließlich der Tätigkeit Spielzeug und Babyartikel.

Maßnahmen durch die Behörden bestellt (an: Importeur): Import abgelehnt an der Grenze
Beschreibung:  Bunte, Kunststoff, Spielzeugauto mit Fernbedienung in einem Karton.
Chargennummer / Barcode:  Unbekannt
Herkunftsland:  China
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland

Fotos: RAPEX – © 1995- 2017
„Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – [laufendes Jahr] Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen. Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission:LP-040-DE © www.energyscout.eu

 

Disclaimer: Allgemeiner Hinweis: Die rechtliche Grundlage für die Veröffentlichung der RAPEX-Meldungen ist Art. 16 der Richtlinie 2001/95/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 3. Dezember 2001 über die allgemeine Produktsicherheit. Urheber der Veröffentlichung ist die EU-Kommission. Urheber der Meldungen an sich sind die jeweils zuständigen Marktüberwachungsbehörden in der EU. In Deutschland sind dies die zuständigen Marktüberwachungsbehörden der einzelnen Bundesländer. Die Webseite energyscout.eu macht sich weder die Inhalte zu eigen, noch haftet sie für die Richtigkeit der dort gemachten Angaben. Ausschlaggebend sind einzig und allein die auf der Webseite der Kommission gemachten Angaben.


  • 0

Aktuelle Verbraucherwarnung der EU (NonFood) vom 14.Mai 2017

Category : RAPEX

Folgende Aktualisierungen zu vorhandenen Warnungen wurden nachgereicht:
A11 / 0026/17 Bericht Nr 9/2017 von 3/3/17 wurde auf Antrag der nationalen Behörde vorübergehend zurückgenommen, während weitere Untersuchungen im Gang sind das Risiko des Produkts zu bestimmen.
A11 / 0125/16 in Bericht veröffentlicht  8/2017 von 24/2/17 ° hat auf Antrag der nationalen Behörde mit relevanten Informationen über die Produktkennzeichnung und über die getroffenen Maßnahmen aktualisiert.
A12 / 0544/17 veröffentlicht  17/2017 von 28/4/17 wurde auf Antrag der nationalen Behörde mit neuen Informationen über die Produktionsdaten der Fahrzeuge betroffen aktualisiert.
A12 / 0472/17 in Bericht veröffentlicht  15/2017 von 14/4/17 wurde auf Antrag der nationalen Behörde aktualisiert die Chargennummer der betroffenen Produkte anzuzeigen.
Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0613/17
Produkt:  Flüssigseife Creme
Name: Creme Seife Buttermilk & Lemon
Risikotyp:  Microbiological
Kategorie:  Kosmetik
Brand: dm Balea
Typ / Modellnummer:  Unbekannt
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Das Produkt enthält eine hohe Anzahl von  „Enterobacter gergoviae“  (Messwert 2 x 10⁶ KBE / g), die Hautreaktionen und Augeninfektion verursachen könnte, vor allem bei den Verbrauchern mit einem geschwächten Immunsystem. Das Produkt entspricht nicht der Kosmetik-Verordnung.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endanwendern  Maßnahmen der öffentlichen Hand : Andere

Unternehmen Rückruf Seite:

Beschreibung:  weiße Spenderflasche (500 ml) mit gelber Dosierpumpe, hauptsächlich gelb gedrucktem Text.
Chargennummer / Barcode:  Lots: 637.541 und 637.542 mit MDD: 06,2019
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Die Produkte wurden auch gefunden und Maßnahmen ergriffen in:  Slowenien



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0604/17
Produkt:  LKW / Sattelzugmaschinen
Name: Unimog
Risikotyp:  Feuer, Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Mercedes-Benz
Typ / Modellnummer:  EG – Typgenehmigung: e1 * 2007/46 * 1327 * 04, e1 * 2007/46 * 1383 * 04, Typ: UHE-53, UHE-452
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Ein falsch platziertes Batteriekabel kann einen Kurzschluss verursachen und dann zum Ausfall der Fahrzeugelektrik führen und ein Feuer verursachen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Lastkraftwagen / Zugeinheit
Chargennummer / Barcode:  Die betreffenden Fahrzeuge wurden zwischen Mai 2014 und 7. Februar 2017 hergestellt.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0605/17
Produkt:  LKW
Name:  TGX
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: MAN
Typ / Modellnummer:  Typ Zulassungsnummer: e4 * 2007/46 * 0229 * 22 bis 24, e4 * 2007/46 * 0231 * 22-24 Arten: L.2007.46.001, L.2007.46.003
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Schrauben an den Achsführungen wurden möglicherweise mit einem zu niedrigen Anzugsmoment installiert. Dies kann die Steuerbarkeit beeinträchtigen und das Risiko eines Unfalls erhöhen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  LKW
Chargennummer / Barcode:  Die betreffenden Fahrzeuge wurden vom 18. März 2016 und 25. August 2016 hergestellt.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland









Fotos: RAPEX – © 1995- 2017
„Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – [laufendes Jahr] Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen. Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission:LP-040-DE © www.energyscout.euseefahrt24Disclaimer: Allgemeiner Hinweis: Die rechtliche Grundlage für die Veröffentlichung der RAPEX-Meldungen ist Art. 16 der Richtlinie 2001/95/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 3. Dezember 2001 über die allgemeine Produktsicherheit. Urheber der Veröffentlichung ist die EU-Kommission. Urheber der Meldungen an sich sind die jeweils zuständigen Marktüberwachungsbehörden in der EU. In Deutschland sind dies die zuständigen Marktüberwachungsbehörden der einzelnen Bundesländer. Die Webseite energyscout.eu macht sich weder die Inhalte zu eigen, noch haftet sie für die Richtigkeit der dort gemachten Angaben. Ausschlaggebend sind einzig und allein die auf der Webseite der Kommission gemachten Angaben.


  • 0
Ledertasche

Aktuelle Verbraucherwarnung der EU (NonFood) vom 08.Mai 2017

Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0586/17
Produkt:  Damentasche
Name:  Unbekannt
Risikotyp:  Chemische
Kategorie:  Bekleidung, Textilien und Modeartikel
Brand: Fossil
Typ / Modellnummer:  EMI TSL SDL BAG WEIN
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Menge an Chrom (VI) in dem Leder zu hoch ist (Messwert von bis zu 13 mg / kg). Chrom (VI) ist sensibilisierend und können allergische Reaktionen auslösen. Das Produkt unterliegt nicht der REACH-Verordnung entsprechen.

Maßnahmen , die von den Wirtschaftsbeteiligten: Rücknahme des Produkts vom Markt, die Rücknahme des Produkts vom Markt (Von: Händler, Importeur)
Beschreibung:  Damen Schultertasche, äußere und Schultergurt in Wein / rot gefärbt, Glattleder. Die Klappe ist in roten Wildleder mit verschiedenen Mustern dekoriert und hat eine Quaste aus Wildleder Streifen hergestellt; Das Innere hat weinrot Stoff, eine kleine Innentasche mit einem Reißverschluss und einem Einsatzraum. Die Magnetverschluss, Gurthalter, dekorativen Schlüssel und Schnalle Spange aus goldfarbenem Metall. Beutel verkauft , ohne Verpackung.
Chargennummer / Barcode:  Barcode: 4053858783218, Artikelnummer: ZB6963609
Herkunftsland:  China
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0568/17
Produkt:  Hartschalenkoffer für Laptop
Name:  See-through Hartschalen – Case
Risikotyp:  Umwelt
Kategorie:  Elektrogeräte und Anlagen
Marke:  mCover
Typ / Modellnummer:  Unbekannt
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Kunststoffverpackung enthält Cadmium (Messwert 0,05 Gewichts-%). Cadmium ist schädlich für die menschliche Gesundheit, weil sie im Körper ansammelt und können Organe schädigen und können auch Krebs verursachen. Das Produkt entspricht nicht der REACH-Verordnung und mit den Anforderungen der Richtlinie über Verpackungen und Verpackungsabfälle.

Maßnahmen , die von den Wirtschaftsbeteiligten: Verbot der Vermarktung des Produkts und alle Begleitmaßnahmen (Von: Einzelhändler)
Beschreibung:  Eine Hartschalentasche für Laptops, verschiedene Farben vorhanden, verpackt in transparenten Plastikbeuteln mit einem farbig bedruckten Etikett.
Chargennummer / Barcode:  Unbekannt
Herkunftsland:  China
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0576/17
Produkt:  Reisesteckeradapter
Name:  Smart – FOX
Risikotyp:  Stromschlag
Kategorie:  Elektrogeräte und Anlagen
Marke:  Unbekannt
Typ / Modellnummer:  Unbekannt
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Einpolige oder teilweise Einführen eines Stecker ist möglich, den freien Rest Live Stift verlassen oder die teilweise in gestecktem Stift des Steckers zugänglich. Das Produkt entspricht nicht der Niederspannungsrichtlinie und den einschlägigen europäischen Normen.

Maßnahmen durch die Behörden bestellt (an: Importeur): Rückruf des Produkts von Endnutzern
Beschreibung:  Reisesteckeradapter für den weltweiten Einsatz. Verpackung: weißer Karton.
Chargennummer / Barcode:  4050665188526
Herkunftsland:  China
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland






Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0587/17
Produkt:  Reithandschuhe
Name:  Uvex classic
Risikotyp:  Chemische
Kategorie:  Hobby- / Sportgeräte
Marke:  Uvex
Typ / Modellnummer:  Schwarz (Artikel – Nr S45300302 29-36)
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Menge an Chrom (VI) in dem Leder zu hoch ist (Messwert von bis zu 24 mg / kg). Chrom (VI) ist sensibilisierend und können allergische Reaktionen auslösen. Das Produkt unterliegt nicht der REACH-Verordnung entsprechen.

Maßnahmen , die von den Wirtschaftsbeteiligten: Rückruf des Produkts von Endnutzern, die Rücknahme des Produkts vom Markt (Von: Distributor)
Beschreibung:  Unlined Handschuhe , die aus schwarz, teilweise perforiertem Leder mit Klettverschluss und gewebte ‚Schwenkel‘ Logo – Taste mit Pferdekopf – Motiv, elastisch, ‚uvex‘ und ‚7‘ Etikett.
Chargennummer / Barcode:  EAN-Code 4043197267098
Herkunftsland:  Indonesien
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0569/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  7 Series
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  BMW
Typ / Modellnummer:  EG-Typgenehmigung: e1 * 2007/46 * 0276 * Typ: 7L
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Das Crimpen der Motorölkühler-Rohre fehlerhaft sein können, was zu Leckage von Motoröl auf die Bremsscheiben führen könnte. Öl auf einer Bremsscheibe könnte die Bremsen des Fahrzeugs beeinflussen, vor allem bei höheren Geschwindigkeiten.

Maßnahmen , die von den Wirtschaftsbeteiligten: Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen
Chargennummer / Barcode:  Betrifft Fahrzeuge zwischen 2015 Oktober gebaut und März 2017.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Die Produkte wurden gefunden und Maßnahmen ergriffen wurden auch in:  Polen, Niederlande



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0572/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  G-Klasse
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Mercedes-Benz
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummer: e1 * 96/79 * 0064 * 31-32; Typ: 463
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Das Universalgelenk kann Getriebe zu übermäßigem Verschleiß aufgrund unzureichenden Drehmoment in der Verschraubung des Lenkkupplung unterliegen. Als Ergebnis kann nicht mehr die Übertragung des Soll-Lenkmoment gewährleistet werden. Dies könnte in dem Verlust der Rotationsdrehmomentübertragung zwischen dem Lenkrad und dem Lenkgehäuse führen, die es unmöglich machen würden, das Fahrzeug zu lenken.

Maßnahmen , die von den Wirtschaftsbeteiligten: Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen.
Chargennummer / Barcode:  Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen Juni 2012 und Januar 2017 produziert.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland






Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0575/17
Produkt:  Personenwagen
Name: Mazda 2, 3, 6
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Mazda
Typ / Modellnummer:  Typengenehmigungs – Nummern: Mazda 2 DE: e13 * 2001/116 * 0254 * ff; Mazda 3 BL: e11 * 2001/116 * 0262 * ff; Mazda 6 GH: e1 * 2001/116 * 0448 * ff. Typ: DE, BL, GH
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Unzureichende Materialeigenschaften können zum Ausfall der Sitzhöhenverstellung führen, die in dem Sitzrahmen Umkippen führen können. Als Folge könnte die Verbindung zwischen dem Sitz und dem Chassis lösen, vor allem im Falle eines Heckaufpralls, die zu Verletzungen führen könnten.

Maßnahmen , die von den Wirtschaftsbeteiligten: Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen.
Chargennummer / Barcode:  Die betreffenden Fahrzeuge hergestellt wurden zwischen: Mazda 2 (DE) 19. Juni 2007 und 11. September 2010; Mazda 3 (BL) zwischen dem 17. Dezember 2008 und 30. September 2010; Mazda 6 (GH) zwischen 3. August 2007 und 31. August 2010.
Herkunftsland:  Japan
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Die Produkte wurden gefunden und Maßnahmen ergriffen wurden auch in:  Irland



Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0588/17
Produkt:  Van
Name: Sprinter
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Mercedes-Benz
Typ / Modellnummer:  Typengenehmigungsnummer: e1 * 2007/46 * 0280 *, e1 * 2007/46 * 0300 *, e1 * 2007/46 * 0557 * Zulassungstyp: 906BA30, 906BA35, 906BA35G
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Ein Bruch in der flachen Federstütze kann die Flachfeder an der Hinterachse führen zu brechen und führt zum Verlust der Fahrstabilität.

Maßnahmen , die von den Wirtschaftsbeteiligten: Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Van.
Chargennummer / Barcode:  Die betreffenden Fahrzeuge wurden zwischen dem 14. April hergestellt 2016 und 29. November 2016.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland






Fotos: RAPEX – © 1995- 2017

„Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – [laufendes Jahr] Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen. Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission:LP-040-DE © www.energyscout.eu

seefahrt24

Disclaimer:
Allgemeiner Hinweis: Die rechtliche Grundlage für die Veröffentlichung der RAPEX-Meldungen ist Art. 16 der Richtlinie 2001/95/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 3. Dezember 2001 über die allgemeine Produktsicherheit. Urheber der Veröffentlichung ist die EU-Kommission. Urheber der Meldungen an sich sind die jeweils zuständigen Marktüberwachungsbehörden in der EU. In Deutschland sind dies die zuständigen Marktüberwachungsbehörden der einzelnen Bundesländer. Die Webseite energyscout.eu macht sich weder die Inhalte zu eigen, noch haftet sie für die Richtigkeit der dort gemachten Angaben. Ausschlaggebend sind einzig und allein die auf der Webseite der Kommission gemachten Angaben.


  • 0
Ohrringe

Aktuelle Verbraucherwarnung der EU (NonFood) vom 01.Mai 2017

 Aktuelle RAPEX Verbraucherwarnungen  der EU für Deutschland

eu

rapex


Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0556/17
Produkt:  Lederhandschuh
Name: Delroy Oklahoma Handschuh
Risikotyp:  Chemische
Kategorie:  Bekleidung, Textilien und Modeartikel
Brand: Polo Motorrad und Sportswear
Typ / Modellnummer:  31040801
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Menge an Chrom (VI) die in dem Leder gefunden wurde, ist zu hoch (Messwert bis zu 8 mg / kg). Chrom (VI) ist sensibilisierend und kann allergische Reaktionen auslösen. Das Produkt entspricht nicht der REACH-Verordnung.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern, die Rücknahme des Produkts vom Markt (Von: Importeur)

Unternehmen Rückruf Seite:

Beschreibung:  Ein Paar schwarze Lederhandschuhe.
Chargennummer / Barcode:  Unbekannt
Herkunftsland:  Unbekannt
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland

 

 


Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0557/17
Produkt:  Ohrringe
Name:  Unbekannt
Risikotyp:  Chemische
Kategorie:  Schmuck
Marke:  Zubehör
Typ / Modellnummer:  Unbekannt
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Der Haken des Ohrrings freigibt, eine übermäßige Menge an Nickel (Messwerte: 3,3 ug / cm² / Woche). Nickel ist ein starker Sensibilisator und kann dazu führen, allergische Reaktionen, wenn in Artikeln, die in direkten und längeren Kontakt mit der Haut. Das Produkt unterliegt nicht der REACH-Verordnung entsprechen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern, die Rücknahme des Produkts vom Markt (Von: Distributor)
Beschreibung:  Ohrringe aus dunklem Metall, bestehend aus einem gebogenen Haken mit zwei filigranen Blattformen in verschiedenen Größen.
Chargennummer / Barcode:  8718286040918
Herkunftsland:  Unbekannt
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Ohrringe
Ohrringe Rapex




 


Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0540/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  Saab 9-3
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  Saab
Typ / Modellnummer:  Typengenehmigungsnummer: e4 * KS07 / 46 * 0020 * 00 Typ: YTNF
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Im Fall einer Auslösung des Airbags könnte Überdruck im Gasgenerator sein. Dies könnte dazu führen, dass sich Metallfragmente lösen, welche die Fahrzeuginsassen verletzen könnten.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen
Chargennummer / Barcode:  Fahrzeuge hergestellt zwischen 13. September 2013 und 19. Juni 2014.
Herkunftsland:  Schweden
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
 

Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0544/17
Produkt:  Wohnmobil
Name:  Ford Nugget Westfalia
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Westfalia
Typ / Modellnummer:  Art: 81, EG-Typgenehmigung: e13 * 2007/46 * 1453 * 03
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Rück Sitzgurt-Halterungen nicht über ausreichende Zugfestigkeit. Im Falle eines Unfalls könnten sie scheitern.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Wohnwagen
Chargennummer / Barcode:  Fahrzeuge im Jahr 2017 hergestellt sind davon betroffen.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland

 






Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0547/17
Produkt:  LKW / Bus
Name:  Cityliner, Jetliner, Skyliner, Star
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  MAN / Neoplan
Typ / Modellnummer:  EG-Typgenehmigung: e4 * 2007/46 * 0099 *, e4 * 2007/46 * 0100 *, e4 * 2007/46 * 0101 * und Einzelgenehmigungen Typ: B.2007.46.006, B.2007.46 0,007, B.2007.46.008.
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Schutzvorrichtung der 230 Volt-Buchse des Wechselrichters kann aufgrund einer fehlerhaften Verdrahtung unwirksam werden. Der Mangel an Schutz kann zu Sachschäden führen und / oder Personenschäden, wo  Kriechstrom auftritt.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  LKW / Bus
Chargennummer / Barcode:  Die betreffenden Fahrzeuge wurden zwischen Februar 2007 und Februar 2015 hergestellt.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland

Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0560/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  BMW Alpina B3 S Biturbo
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Alpina
Typ / Modellnummer:  EG-Typgenehmigung: e1 * KS07 / 46 * 0005 *
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die flexible Kopplung der Antriebswelle kann brechen, was einen plötzlichen Verlust der Energieübertragung verursacht. Die Komponenten können auf die Straße fallen und eine Gefahr für den nachfolgenden Verkehr darstellen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen
Chargennummer / Barcode:  Die Fahrzeuge wurden zwischen Dezember 2010 und Juni 2011 produziert.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland





Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0561/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  C-Klasse, GLK-Klasse
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Mercedes-Benz
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummern: e1 * 2001/116 * 0431 * 26- * 29 e1 * 2001/116 * 0464 * 10- * 12 e1 * 2001/116 * 0457 * 20- * 25 e1 * 2001 / * 0463 * 116 * 10- 12 e1 * 2001/116 0480 * * * 12- 15 Typ: 204, 204 AMG, 204 K, 204 K AMG, 204 X
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Lenkungskupplung ist möglicherweise nicht mit der richtigen Drehmoment Spezifikation eingeschraubt. Als Folge kann sich die Lenkkupplung von der Lenkradachse lösen und es würde unmöglich werden, das Fahrzeug zu lenken.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen
Chargennummer / Barcode:  Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen Januar 2013 und Oktober 2014 hergestellt.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Die Produkte wurden gefunden und Maßnahmen ergriffen wurden auch in:  Niederlande

Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0563/17
Produkt:  Personenwagen
Name:  Panda
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  Fiat
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummer: e3 * 2007/46 * 0064 * 33 Typ: 312
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Aufgrund einer Störung des Airbag-Treibstoffsystems könnte die zweite Stufe des Seitenairbags nicht richtig einsetzen oder gar im Falle eines Unfalls nicht einsetzen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen.
Chargennummer / Barcode:  Fahrzeuge zwischen September 2016 und November 2016 produziert, sind betroffen.
Herkunftsland:  Italien
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Die Produkte wurden gefunden und Maßnahmen ergriffen wurden auch in:  Polen





Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0564/17
Produkt:  LKW
Name:  Actros, Antos, Arocs, Atego
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Mercedes-Benz
Typ / Modellnummer:  EG-Typgenehmigung: e1 * 2007/46 * 0779, e1 * 2007/46 * 0775, e1 * 2007/46 * 0813, e1 * 2007/46 * 0838, e1 * 2007/46 * 0822 , e1 * 2007/46 * 0682, e1 * 2007/46 * 0811, e1 * 2007/46 * 0774, e1 * 2007/46 * 0726, e1 * 2007/46 * 0732, e1 * 2007/46 * 0727, e1 * 2007/46 * 0733, e1 * 2007/46 * 0737, e1 * 2007/46 * 0742, e1 * 2007/46 * 1170, e1 * 2007/46 * 1171, e1 * 2007/46 * 1174, e1 * 2007 / 46 * 0841, e1 * 2007/46 * 0842, e1 * 2007/46 * 1048, e1 * 2007/46 * 1049 Typ: Actros 93X, Actros 963, Antos 963, Arocs 964, Atego 97X und Atego 967 Zulassungstyp: 930,16, 930,24, 932,16, 932,18, 932,33, 934,03, 934,16, 934,24, 963-0-A, 963-0-C, 963-4-A, 963-4-D, 963-4-E, 963- 8-G, 967PKX2, 967PKX3, 967KMU3, 970.PKI2, 970PKI3, 970PRC2, 970PRC3 BM: 930.013, 930.083, 930.163, 930.244, 932.162, 932.163, 932.183, 932.336, 934.033, 934.161, 934.241, 963.003, 963.020, 963.403, 963.406 , 963.423, 963.424, 964.020, 964.232, 964.233, 964.238, 964.330, 964.416, 967.001, 967.007, 967.022, 967.023, 967.025, 967.026, 967.027, 967.028, 967.202, 967.526, 970.363
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

In den betroffenen Fahrzeugen kann eine fehlerhafte Schraubverbindung des Lenkrades bewirken, dass das Lenkrad von der Lenksäule sich lösen kann.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  LKW
Chargennummer / Barcode:  Die Fahrzeuge waren zwischen 11.11.2016 und 03.23. 2017 hergestellt.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Die Produkte wurden gefunden und Maßnahmen ergriffen wurden auch in:  Niederlande

Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0565/17
Produkt:  Trailer
Name:  Various
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  Humbaur
Typ / Modellnummer:  Verschiedene
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die strukturelle Integrität des Reifens ist beeinträchtigt , was zu einer schnellen Deflation führen kann. Dies könnte die Kontrolle des Fahrers des Zugfahrzeugs beeinflussen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Trailer
Chargennummer / Barcode:  Anhänger produziert zwischen dem 19. Oktober 2016 und 3. März 2017 auf denen Räder von STARCO hergestellt sind montiert.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland

 


 

Fotos: RAPEX – © 1995- 2017 

„Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – [laufendes Jahr] Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen. Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission:LP-040-DE © www.energyscout.eu

seefahrt24

Disclaimer:
Allgemeiner Hinweis: Die rechtliche Grundlage für die Veröffentlichung der RAPEX-Meldungen ist Art. 16 der Richtlinie 2001/95/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 3. Dezember 2001 über die allgemeine Produktsicherheit. Urheber der Veröffentlichung ist die EU-Kommission. Urheber der Meldungen an sich sind die jeweils zuständigen Marktüberwachungsbehörden in der EU. In Deutschland sind dies die zuständigen Marktüberwachungsbehörden der einzelnen Bundesländer. Die Webseite energyscout.eu macht sich weder die Inhalte zu eigen, noch haftet sie für die Richtigkeit der dort gemachten Angaben. Ausschlaggebend sind einzig und allein die auf der Webseite der Kommission gemachten Angaben.


  • 0

Aktuelle Verbraucherwarnung der EU (NonFood) vom 21. April

 Aktuelle RAPEX Verbraucherwarnungen  der EU für Deutschland

eu

rapex


Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0499/17
Produkt:  Babyschuhe
Name:  Unbekannt
Risikotyp:  Chemische
Kategorie:  Bekleidung, Textilien und Modeartikel
Marke:  Superfit
Typ / Modellnummer:  Artikel – Nr 0518
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Menge an Chrom (VI) in dem Leder ist zu hoch (Messwert bis zu 4,8 mg / kg). Chrom (VI) ist sensibilisierend und kann allergische Reaktionen auslösen. Das Produkt entspricht nicht der REACH-Verordnung.

Maßnahmen:  Rücknahme des Produkts vom Markt (Von: Hersteller, Einzelhändler)
Beschreibung:  Erste Wanderschuhe für Babys. Das Obermaterial besteht aus dunklen und hellen Grau Leder, die Kante des Schuhs und Spitzen sind aus grünem Gewebe und die Sohle ist aus dunkelgrau Kunststoff. Probengröße: 21
Chargennummer / Barcode:  4-08324-07 und 461-20-0041 51 005
Herkunftsland:  Österreich
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Babyschuhe Warnung

 


Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0493/17
Produkt:  Haarfärbemittel Produkt
Name:  Red Henna Kizil
Risikotyp:  Chemische
Kategorie:  Kosmetik
Marke:  GOLD
Typ / Modellnummer:  Farbcode 5
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Nach dem Etikett enthält das Produkt eine Zutat, angenommen wird, 4-Amino-m-cresol. Die Substanz wird nur in oxidativen Haarfärbe- Produkten mit Kupplersubstanzen zugelassen und kann allergische Hautreaktionen und Augenreizungen verursachen kann. Das Produkt entspricht nicht der Kosmetik-Verordnung.

Maßnahmen : Rücknahme des Produkts vom Markt (Von: Distributor) Maßnahmen der Behörden: Verbot der Vermarktung des Produkts und flankierende Massnahmen (Von: Distributor)
Beschreibung:  Haarfärbeprodukt (rotes Pulver): 6 Polyäthylentüten jedes in einem Karton geliefert 10g.
Chargennummer / Barcode:  8691833395221; KZ002 (Verpackung) KZ001 (Container), Ablaufdatum 04/2017
Herkunftsland:  Türkei
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Haarfarbe Warnung
Haarfarbe Warnung

 





 


Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0492/17
Produkt:  Fahrzeugkomponente
Name:  Unbekannt
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke: Starko
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummern: E4-54R-0031284 Ext 00 // E4-117R-026804-S2WR2 Ext 00.
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Ein Defekt des Reifens auf der Felge während der Montage kann zu plötzlichem Druckverlust führen, was (Verlust Luft) schnelle Deflation während der Fahrt verursachen kann.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Räder
Chargennummer / Barcode:  Die Räder wurden zwischen dem 1. April 2016 und 3. März 2017 produziert.
Herkunftsland:  Belgien
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland

 

 


Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0496/17
Produkt:  Personenwagen
Name: Boxster, Cayman, 911
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Porsche
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummern: e13 * 2007/46 * 1187 * 14-15, e13 * 2007/46 * 1188 * 06, e13 * 2007/46 * 1607 * 02-03, e13 * KS07 / 46 * 0991 * 00, e13 * KS07 / 46 * 1613 * 00. Typ: 991, 991 Turbo, 982, 991H, 991R
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Es besteht die Möglichkeit, dass die Beifahrer-Airbags mit defekten Komponenten hergestellt wurden. Dies kann die Auslösung der Airbags beeinträchtigen und daher keine Schutzwirkung im Ernstfall entfalten.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen
Chargennummer / Barcode:  Die Fahrzeuge betroffen waren von 2016 bis 2017 produziert.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Die Produkte wurden gefunden und Maßnahmen ergriffe auch in:  den Niederlanden, Großbritannien

 


Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0498/17
Produkt:  Personenwagen
Name: Boxster, 911
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Porsche
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummern: e13 * 2007/46 * 1187 * 14-15, e13 * 2007/46 * 1188 * 06, e13 * 2007/46 * 1607 * 03.02; Typ: 991, 991 Turbo, 982.
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Windschutzscheibe wurde möglicherweise nicht richtig an der Karosserie verklebt. Folglich besteht die Möglichkeit, dass die Windschutzscheibe im Fall eines Unfalls sich ablösen konnte.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen
Chargennummer / Barcode:  Die Fahrzeuge waren zwischen 10. Januar 2017 und 10. Februar 2017 produziert.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Die Produkte wurden gefunden und Maßnahmen ergriffen auch in:  den Niederlanden, Großbritannien

 




Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0501/17
Produkt:  Personenwagen
Name: Mazda 5
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Mazda
Typ / Modellnummer:  Typ Zulassungsnummer: e13 * 2001/116 * 0156 * Typ: CR1
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Das Airbag-Steuermodul ist fehlerhaft und wurde möglicherweise im Anschluss an die Installation eines Beifahrerairbag Deaktivierungsschalters konfiguriert. Als Ergebnis kann der Airbag vermutlich nicht auslösen..

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen
Chargennummer / Barcode:  Die Fahrzeuge wurden zwischen dem 11. Februar 2005 und vom 17. September 2010 hergestellt.
Herkunftsland:  Japan
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Die Produkte wurden gefunden und Maßnahmen ergriffen auch in:  Niederlande

 


Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0514/17
Produkt:  Bus
Name:  Citaro CapaCity, Setra, Conecto
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  Evobus
Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummern: e1 * 2007/46 * 0087, e1 * 2007/46 * 0090, e1 * 2007/46 * 0089, e1 * 2007/46 * 0903, e1 * 2007/46 * 0097 *; Typen: 628 02628 03, 628 04, 628 05, 628 21
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Wenn der Tür-Wirkungsmechanismus von der Stromversorgung getrennt wird, hat die Innenschwenktür keine Hindernis-Erfassungsvorrichtung über den Druckwellenschalter. Wenn ein Passagier / Objekt genau in diesem Moment die Tür passiert,  ist er daher nicht als ein Hindernis erkannt, besteht die Gefahr, dass diese Person / Objekt eingeklemmt werden kann.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Bus
Chargennummer / Barcode:  Die Fahrzeuge waren zwischen November 2004 und Oktober 2010 hergestellt.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland

 


Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0523/17
Produkt:  Personenwagen
Name: Boxster, Cayman, 911
Risikotyp:  Feuer
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Brand: Porsche
Typ / Modellnummer:  EG – Typgenehmigung: e13 * 2007/46 * 1607 * 00 bis 03, e13 * 2007/46 * 1187 * 12 bis 15 Typen: 982, 991
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Befestigungsschrauben für die Kraftstoffleitung an der Kraftstoffeinspritzanlage kann aufgrund von Spannungsrisskorrosion abscheren. Dies könnte zum ablösen der Kraftstoffleitung führen und Kraftstoff in den Motorraum austreten.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Personenwagen
Chargennummer / Barcode:  Die Fahrzeuge waren zwischen 2015.07.10 und 26/9/2016 hergestellt.
Herkunftsland:  Deutschland
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Die Produkte wurden gefunden und Maßnahmen auch in:  Niederlande

 





 


Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0530/17
Produkt:  Antriebssystem
Name:  Unbekannt
Risikotyp:  Verletzungen
Kategorie:  Kraftfahrzeuge
Marke:  Joysteer
Typ / Modellnummer:  JS-DP
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Plötzliches Versagen bei Gegenkraft auf dem Joystick könnte auftreten, was zu einer Übersteuerung führen kann. Dies könnte zu einem Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug führen.

Maßnahmen : Rückruf des Produkts von Endnutzern (Von: Hersteller)
Beschreibung:  Elektronisches Antriebssystem für Menschen mit körperlichen Behinderungen.
Chargennummer / Barcode:  Die Komponenten wurden zwischen Dezember 2009 und März 2017 hergestellt.
Herkunftsland:  Schweiz
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland

Benachrichtigungsnummer:  A12 / 0495/17
Produkt:  Gartenhandschuhe
Name:  Gartenhandschuhe ( ‚Gartenhandschuhe‘)
Risikotyp:  Chemische
Kategorie:  Schutzausrüstung
Marke:  floraworld
Typ / Modellnummer:  Artikel – Nr: 012448
Risikostufe:  Ernsthafte Gefahr

Die Menge an Chrom (VI) in dem Leder ist zu hoch (Messwert von bis zu 32 mg / kg). Chrom (VI) ist sensibilisierend und kann allergische Reaktionen auslösen. Das Produkt entspricht nicht den Anforderungen der Personenschutzgeräterichtlinie und der REACH-Verordnung.

Maßnahmen : Rücknahme des Produkts vom Markt (Von: Importeur)
Beschreibung:  Ein Paar Gartenhandschuhe aus hellgrauem Lederteilen an Fingerspitzen und Handfläche und lila und weißes Textilmaterial mit einem Blumenmuster. Probengröße L / 9.
Chargennummer / Barcode:  4047883040965
Herkunftsland:  China
ALERT bereitgestellt von:  Deutschland
Gartenhandschuhe
Gartenhandschuhe

 

Fotos: RAPEX – © 1995- 2017 

„Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – [laufendes Jahr] Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen. Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission:LP-040-DE © www.energyscout.eu

seefahrt24

Disclaimer:
Allgemeiner Hinweis: Die rechtliche Grundlage für die Veröffentlichung der RAPEX-Meldungen ist Art. 16 der Richtlinie 2001/95/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 3. Dezember 2001 über die allgemeine Produktsicherheit. Urheber der Veröffentlichung ist die EU-Kommission. Urheber der Meldungen an sich sind die jeweils zuständigen Marktüberwachungsbehörden in der EU. In Deutschland sind dies die zuständigen Marktüberwachungsbehörden der einzelnen Bundesländer. Die Webseite energyscout.eu macht sich weder die Inhalte zu eigen, noch haftet sie für die Richtigkeit der dort gemachten Angaben. Ausschlaggebend sind einzig und allein die auf der Webseite der Kommission gemachten Angaben.


  • 0

In eigener Sache, Warnung vor Mißbrauch der Webseite energyscout.eu

Stromanbieterwechsel ja, Telefonterror nein!

Seit über 10 Jahren existiert die Webseite www.energyscout.eu. Das heißt 10 Jahre aktuelle Verbraucherinformationen und die Möglichkeit zu einem günstigen Gas-, Strom-, oder Telefonanbieter zu wechseln. energyscout.eu ist bei Google in den letzten Jahren immer besser gelistet, dies machen sich in letzter Zeit vermehrt auch unseriöse Callcenter zu Nutzen.




Im aktuellen Fall wurden in den letzten Wochen Verbraucher von einem Callcenter mit Telefonanrufen terrorisiert und aufgefordert, den Stromanbieter zu wechseln. Wir bekommen daher ständig Kündigungen per mail und Telefonanrufe.  Niemals wird Sie der Webmaster der Seite www.energyscout.eu anrufen und Sie dazu überreden, den Stromanbieter zu wechseln.  Auf unserem Verbraucherportal wechseln Sie freiwillig und ohne Zwang zum günstigsten Versorger. Energyscout.eu ist Vermittler und bekommt alle Daten vom Portal VERIVOX zur Verfügung gestellt. Sollte also aktuell, unter anderem die Telefonnummer 0211 / 210 97 311 in Ihrem Display erscheinen, können Sie davon ausgehen, dass es sich wie in den letzten aktuellen Fällen um einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin eines Callcenters handelt, welches auf unseriöse und stets aggressive Art und Weise unter der Namensnennung Energyscout / EnergieScout oder ähnlich klingend, versucht, Ihnen einen Stromanbieterwechsel aufzuschwatzen.

Ich empfehle Ihnen daher auflegen und/oder die Nummer der Bundesnetzagentur melden!

Unter anderem können Sie auf der Webseite Clever Dialer bereits mehr als 10.000 Meldungen zu dieser Telefonnummer verfolgen.

Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass ich als Betreiber der Webseite www.energyscout.eu keine Anrufe, mails oder andere Kontaktmöglichkeiten nutze, Ihnen einen Versorgerwechsel aufzuschwatzen. Auf meiner Webseite vergleichen und wechseln Sie freiwillig und ohne Zwang und Risiko. Das Sie auch weiterhin die günstigsten Tarife und die aktuellsten Verbraucherinformationen bekommen, dafür recherchiere und pflege ich meine Webseite weiterhin zu Ihrer Zufriedenheit!

Michael Olejnik (Webmaster)

Fotonachweis: CCO Public Domain




 


  • 0

Initiative gegen Glyphosat

Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat (EBI)

Glyphosat ist wahrscheinlich krebserregend!

Das Pestizid Glyphosat ist aus der deutschen Landwirtschaft nicht mehr wegzudenken. Nicht, weil es unentbehrlich wäre, sondern weil es sich durch den massiven Einsatz unkontrolliert auch auf unbehandelte Flächen ausbreitet. Verbraucher würden durch die Allgegenwärtigkeit des Mittels in der Lebensmittelproduktion täglich mehrere Portionen davon aufnehmen.




Fündig wurden beispielsweise das Umweltinstitut München bei Bier und Ökotest bei Getreideprodukten. Im aktuell laufenden Wiederzulassungsverfahren für Glyphosat – das weltweit meistgenutzte Unkrautvernichtungsmittel – gibt es so manche Ungereimtheiten. So haben die Hersteller die wichtigsten Studien selbst geschrieben und halten diese bis heute unter Verschluss. Wichtige unabhängige Studien sind im Zulassungsverfahren systematisch ausgeschlossen oder falsch interpretiert worden. Und die Prüfbehörden? Verteidigen bis heute die Position, dass Glyphosat ungefährlich ist, obwohl ihnen schwere Fehler bei ihrer Bewertung nachgewiesen werden konnten.

Neu hingegen ist die Einstufung des Mittels als wahrscheinlich krebserregend durch Wissenschaftler der WHO im vergangenen Jahr. Davor galt das seit 1974 vermarktete Glyphosat als unbedenklich für die menschliche Gesundheit. Während das Bundesinstitut für Risikoforschung in Deutschland nach wie vor an der Unbedenklichkeit festhält, haben einige Bundesländer wie Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und  Hamburg den Einsatz auf öffentlichen Flächen  verboten.




2017 entscheidet die EU: Darf das Ackergift weiter auf unsere Felder gespritzt werden? Monsanto, Bayer und Co. kämpfen mit aller Macht für ihren Bestseller. Wir halten dagegen – mit einer Europäischen Bürgerinitiative (EBI). Bis Ende Juni brauchen wir eine Million Unterschriften!

Es gibt verschiedene und vielfältige Möglichkeiten sich zu informieren und zu engagieren. Wir haben dazu hier ein paar interessante Links für Euch zusammen gestellt. Macht Euch bitte selbst ein Bild und bedenkt dabei, dass es hier um Eure Gesundheit geht und um die Artenvielfalt auf unseren Wiesen und Feldern. Wir haben auch eine Verpflichtung und Verantwortung unseren Kindern und Enkeln gegenüber, überlassen wir unser Leben nicht dem Chemiemonopol Bayer / Monsanto!

Hier geht es zur Unterschriftenliste der Europäischen Bürgerinitiative!

Links zu weiteren Informationen:

Was kann ich gegen Glyphosat tun (Greenpeace)

Greenpeace Test bei Weinen und Säften

Glyphosat in deutschem Bier

Text+Fotos auszugsweise: Campact, Greenpeace, Umweltinstitut München e.v.


  • 0

Vernichten Sie diese Puppe!

Category : allgemein

Bundesnetzagentur warnt vor „Cayla“

Das ist eine drastische Warnung vor einem Kinderspielzeug. Die Bundesnetzagentur hat den Verkauf der Puppe verboten.

Nach Auffassung der Bundesnetzagentur ist „Cayla“ alles andere als eine harmlose Puppe. Diese Puppe ist in der Lage ihre Kinder auszuspionieren. Diese sprechende Puppe verrät so viel über ihre Besitzer, dass die Bundesnetzagentur sie verbietet. Die Tonaufnahmen der Kinder fließen an ein Unternehmen, das sammelt, was Millionen Menschen sagen.

Die Bundesnetzagentur geht gegen unerlaubte funkfähige Sendeanlagen in Kinderspielzeug vor und hat bereits erste Exemplare vom Markt genommen. „Gegenstände, die sendefähige Kameras oder Mikrophone verstecken und so Daten unbemerkt weiterleiten können, gefährden die Privatsphäre der Menschen. Das gilt auch und gerade für Kinderspielzeug. Die Puppe Cayla ist verboten in Deutschland“, so Jochen Homann, Präsident der Bundessnetzagentur. „Es geht hier zugleich um den Schutz der Schwächsten in der Gesellschaft“. Versteckte Spionagegeräte Spielzeug, das funkfähig und zur heimlichen Bild- oder Tonaufnahme geeignet ist in Deutschland verboten. Erste Spielzeuge dieser Art sind auf Betreiben der Bundesnetzagentur bereits im Zusammenwirken mit Händlern vom deutschen Markt genommen. Gerade von Spielzeug als Spionagegerät gehen Gefahren aus: Ohne Kenntnis der Eltern können die Gespräche des Kindes und anderer Personen aufgenommen und weitergeleitet werden. Über das Spielzeug könnte auch ein Unternehmen das Kind oder die Eltern individuell mit Werbung ansprechen. Weiter kann ein Spielzeug, wenn die Funkverbindung (wie Bluetooth) vom Hersteller nicht ausreichend geschützt wird, von in der Nähe befindlichen Dritten unbemerkt genutzt werden, um Gespräche abzuhören.




Weitere Produkte werden überprüft

Die Bundesnetzagentur wird noch mehr interaktives Spielzeug auf den Prüfstand stellen und wenn nötig dagegen vorgehen. Hierbei müssen immer die Voraussetzungen des § 90 TKG gegeben sein. Gegenstände müssen ihrer Form nach einen anderen Gegenstand vortäuschen oder als Gegenstände des täglichen Gebrauchs verkleidet sein und auf Grund dieser Umstände oder auf Grund ihrer Funktionsweise geeignet sein, das nicht öffentlich gesprochene Wort eines anderen von diesem unbemerkt abzuhören oder das Bild eines anderen von diesem unbemerkt aufzunehmen. Dies gilt auch für individuell hergestellte Geräte.




Vorgehen gegen Eltern nicht geplant

Die Bundesnetzagentur informiert über die Gefahren, die von der Puppe „Cayla“ ausgehen. Sie hat bei den Händlern keine Daten der Käufer abgefragt. Eine Abfrage in Zukunft ist auch nicht beabsichtigt. Die Bundesnetzagentur geht davon aus, dass Eltern eigenverantwortlich die Puppe unschädlich machen. Die Einleitung von Verwaltungsverfahren gegen die Eltern ist derzeit nicht geplant.

Die Bundesnetzagentur handelt rein als Verwaltungsbehörde. Ob sich jemand im Zusammenhang mit den nach § 90 TKGverbotenen Spionagegeräten strafbar gemacht hat, entscheiden allein die Strafverfolgungsbehörden in jedem Einzelfall.

Die Bundesnetzagentur ist die zuständige Behörde zur Durchsetzung des Verbotes von Spionagegeräten. Weitergehende Informationen zum Thema finden Sie unter: www.bundesnetzagentur.de/spionagekameras.

Foto: screenshot youtube/euronews  Text: auszugsweise Bundesnetzagentur





  • 0

Aktuelle Verbraucherwarnungen vom 17.02.2017

 Aktuelle RAPEX Verbraucherwarnungen  der EU für Deutschland

eu

rapex


Hersteller: Maserati Deutschland GmbH         Produkt: Personenkraftwagen  Modell: Typgenehmigungsnummer: e3*2007/46*0224*07 und *08 Typ: M156 verkaufsbezeichnung: Levante      Land: Italien          

RAPEX Meldung: Freiwillige Maßnahme: Rückruf des Produktes vom Endverbraucher

Ein nicht der Spezifikation entsprechendes Mischungsverhältnis der Zündchemikalien kann bei einem Unfall dazu führen, dass der rechte Kopf-/ Seitenairbag nicht auslöst.

Alert number: A12/0166/17

 


Hersteller: Yamaha Motor Deutschland GmbH     Produkt: Kraftrad       Modell: Typgenehmigungsnummer: e13*2002/24*0332 Typ: DE07 Verkaufsbezeichnung: WR 125R und WR 125X   Land: Frankreich

RAPEX Meldung: Freiwillige Maßnahme: Rückruf des Produktes vom Endverbraucher

Der Fußbremshebel kann aufgrund einer mangelhaften Schweißnaht brechen. Der Fahrer kann dadurch die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren.

Alert number: A12/0163/17

 





Hersteller: Porsche Deutschland GmbH    Produkt: Personenkraftwagen
Modell: EG-Typgenehmigung: e13*2007/46*1607*00-03, e13*2007/46*1187*12-15, e13*2007/46*1188*00-06 Typ: 982, 911, 911 Turbo Verkaufsbezeichnung: Boxster, Cayman, 911  Land: Deutschland 

RAPEX Meldung: Freiwillige Maßnahme: Rückruf des Produktes vom Endverbraucher

Die vorderen Seitenairbags können bei einem Unfall nicht auslösen, wodurch die Verletzungsgefahr bei einem Unfall erhöht wird.

Alert number: A12/0157/17

 


Hersteller: Eclipseria Laser Shop CZ      Produkt: Laser Pointer    Modell: Laserpointer grün    Land: Tschechische Republik     

RAPEX Meldung: Angeordnete Maßnahme – Rücknahme des Produktes vom Markt

Der Laserstrahl verfügt über eine zu hohe Energiedichte. Bei direktem Sichtkontakt besteht die Gefahr einer Beschädigung des Augenlichtes.

Alert number: A12/0188/17

 


 



Fotos: RAPEX – © 1995- 2017 

„Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – [laufendes Jahr] Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen. Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission:LP-040-DE © www.energyscout.eu

seefahrt24

Disclaimer:
Allgemeiner Hinweis: Die rechtliche Grundlage für die Veröffentlichung der RAPEX-Meldungen ist Art. 16 der Richtlinie 2001/95/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 3. Dezember 2001 über die allgemeine Produktsicherheit. Urheber der Veröffentlichung ist die EU-Kommission. Urheber der Meldungen an sich sind die jeweils zuständigen Marktüberwachungsbehörden in der EU. In Deutschland sind dies die zuständigen Marktüberwachungsbehörden der einzelnen Bundesländer. Die Webseite energyscout.eu macht sich weder die Inhalte zu eigen, noch haftet sie für die Richtigkeit der dort gemachten Angaben. Ausschlaggebend sind einzig und allein die auf der Webseite der Kommission gemachten Angaben.


Live Search