Warnungen und Produktrückrufe für Deutschland 16/2019

  • 0

Warnungen und Produktrückrufe für Deutschland 16/2019

RAPEX – Wöchentlicher Übersichtsbericht über Benachrichtigungen

Woche 16 – 2019

Das Herkunftsland wurde auf Anfrage der anmeldenden MSA von Japan nach Frankreich geändert. Die Meldung A12 / 1451/19 wurde im Bericht 2019-40 vom 04.10.2013 erneut veröffentlicht. Die Entscheidung wurde auf der Grundlage der Erkenntnisse aus neuen Unterlagen getroffen, die der Behörde übermittelt wurden. Die Notifizierungen A12 / 0244/16 und A12 / 0245/16 wurden auf Ersuchen der notifizierenden Behörde im Anschluss an vom 26.02.2016 aus dem Bericht 2016-08 zurückgezogen und nicht veröffentlicht ein Urteil des deutschen Gerichts. Die Meldung A12 / 1451/19 wurde auf Ersuchen der notifizierenden Behörde nach Änderung des Produkts, durch die das mit dem Produkt verbundene Risiko beseitigt wurde, aus dem Bericht 2019-47 vom 22.11.19 zurückgezogen und nicht veröffentlicht.

 

 

Warnungsnummer :  A12 / 00004/19

Produkt:  PKW

Name:  EQC

Risikotyp:  Verletzungen

Kategorie:  Kraftfahrzeuge

Brand: Mercedes- Benz

Typ / Modellnummer:  Modellreihe (BR): 293, Typgenehmigungsnummer: e1 * 2001/116 * 0480 * 31-35, Typ: 204X

Art der Warnung:  Produkte mit ernsthaften Risiken

Die Schraube des Vorderachsdifferentialgetriebes entspricht möglicherweise nicht der Haltbarkeitsspezifikation und kann brechen. Infolgedessen könnten Fragmente des Bolzens das Differentialgetriebe und damit die Vorderräder blockieren. Dies könnte die Kontrolle über das Fahrzeug beeinträchtigen und das Unfallrisiko erhöhen. Außerdem könnte das Getriebegehäuse beschädigt werden und Öl auf die Straße gelangen, was eine Gefahr für den nachfolgenden Verkehr darstellt.

Rückruf des Produktes vom Endverbraucher

Beschreibung:  PKW unter Mercedes-Benz Rückrufcode: 0894001.

Chargennummer / Barcode:  0894001

Herkunftsland:  Deutschland

Benachrichtigung übermittelt durch:  Deutschland

 

 

Warnungsnummer :  A12 / 00007/19

Produkt:  Reisezugwagen / Leichtes Nutzfahrzeug

Name:  Expert, Traveller

Risikotyp:  Verletzungen

Kategorie:  Kraftfahrzeuge

Marke:  Peugeot

Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummern: e2 * 2007/46 * 0069 * 06, e2 * 2007/46 * 0532 * 00 bis * 09, e2 * 2007/46 * 0533 * 00 bis * 07, Typen: 1 , V

Art der Warnung:  Produkte mit ernsthaften Risiken

Das Gurtschloss des äußeren Beifahrersitzes kann sich versehentlich öffnen. Dies kann die Schutzfunktion des Sicherheitsgurts im Falle eines Unfalls beeinträchtigen und das Verletzungsrisiko erhöhen. Außerdem kann sich das Kugelgelenk des Querlenkers lösen. Dies kann die Spurtreue des Fahrzeugs beeinträchtigen und das Unfallrisiko erhöhen.

Rückruf des Produktes vom Endverbraucher

Beschreibung:  Personenwagen / Leichtes Nutzfahrzeug unter Peugeots Rückrufcode JNA.

Batch Number / Barcode:  JNA

Herkunftsland:  Frankreich

Benachrichtigung übermittelt durch:  Deutschland

Auch in Polen wurden Produkte gefunden und Maßnahmen ergriffen

 

 

Warnungsnummer :  A12 / 00013/19

Produkt:  Passenger Van / Leichtes Nutzfahrzeug

Name:  V-Klasse, Vito

Risikotyp:  Verletzungen

Kategorie:  Kraftfahrzeuge

Brand: Mercedes-Benz

Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummer: e1 * 2007/46 * 0457 * 18, e1 * 2007/46 * 0458 * 13, e1 * 2007/46 * 0459 * 10, Typ: 639/2, 639/4, 639/5

Art der Warnung:  Produkte mit ernsthaften Risiken

Ein Magnetventil im Bremsflüssigkeitskreis könnte klemmen. Folglich würde Bremsflüssigkeit in die ABS-Speicherkammer abfließen. Dies kann die Bremsleistung des Fahrzeugs sowie die Funktion von ABS und ESP beeinträchtigen und das Unfallrisiko erhöhen.

Rückruf des Produktes vom Endverbraucher

Beschreibung:  Reisezugwagen / Leichtes Nutzfahrzeug unter Mercedes-Benz Rückrufcode: VS2BREPE (4294058).

Chargennummer / Barcode:  VS2BREPE (4294058)

Herkunftsland:  Deutschland

Benachrichtigung übermittelt durch:  Deutschland

 

 



 

Warnungsnummer :  A12 / 00014/19

Produkt:  Motorrad

Name:  Hypermotard 950

Risikotyp:  Verletzungen

Kategorie:  Kraftfahrzeuge

Marke:  Ducati

Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummer: e9 * 168/2013 * 11287, Typ: BB

Art der Warnung:  Produkte mit ernsthaften Risiken

Möglicherweise ist der Minuspol der Batterie defekt. Infolgedessen könnte die Stromversorgung von Elektrik und Motor des Fahrzeugs ausfallen und das Unfallrisiko erhöhen.

Rückruf des Produktes vom Endverbraucher

Beschreibung:  Motorrad unter Ducati Rückrufcode: CR183.

Chargennummer / Barcode:  CR183

Herkunftsland:  Italien

Benachrichtigung übermittelt durch:  Deutschland

Auch in Polen wurden Produkte gefunden und Maßnahmen ergriffen

 

 



 

Warnungsnummer :  A12 / 00017/19

Produkt:  PKW

Name:  3er, 5er

Risikotyp:  Verletzungen

Kategorie:  Kraftfahrzeuge

Marke:  BMW

Typ / Modellnummer:  Typgenehmigungsnummer: e1 * 98/14 * 0097 *, e1 * 98/14 * + 2001/116 * 0144, 0167 *, 0112 *, 0146 *, e1 * 98/14 * 0028 * , 0022 *, Typen: 346L, 346X, 346K, 346C, 346R, 5 / D, 5 / DS

Art der Warnung:  Produkte mit ernsthaften Risiken

Der Gasgenerator am Fahrer-Seitenairbag könnte bei Airbag-Auslösung platzen, wenn er über mehrere Jahre hoher Luftfeuchtigkeit, hohen Temperaturen und erheblichen Temperaturschwankungen ausgesetzt gewesen wäre. Dies kann zur Entladung von Metallteilen führen und die Verletzungsgefahr für die Fahrzeuginsassen erhöhen.

Keine Information

Rückruf des Produktes vom Endverbraucher

Beschreibung:  PKW unter BMW Rückrufcode: 0032930200

Chargennummer / Barcode:  0032930200

Herkunftsland:  Deutschland

Benachrichtigung übermittelt durch:  Deutschland

Auch in Portugal wurden Produkte gefunden und Maßnahmen ergriffen

 

Fotos: RAPEX – © 1995- 2019

„Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – [laufendes Jahr] Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen. Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission:

LP-040-DE © www.energyscout.eu

seefahrt24

 

Disclaimer:HAFTUNGSAUSSCHLUSS

VERANTWORTUNG FÜR MELDUNGEN

Die amtlichen Kontaktstellen der EU-Mitgliedstaaten und der EFTA-/EWR-Länder liefern die Informationen, die in diesen wöchentlichen Übersichten veröffentlicht werden. Gemäß Anhang II.10 der Produktsicherheitsrichtlinie (2001/95/EG) ist die meldende Partei für diese Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.

WEITERVERWENDUNG VON MELDUNGEN

Die Weiterverwendungspolitik der Kommission wird umgesetzt durch den Beschluss 2011/833/EU der Kommission vom Dezember 2011 über die Weiterverwendung von Kommissionsdokumenten (siehe „Rechtlicher Hinweis“).

Die Weiterverwendung von Informationen aus den wöchentlichen Berichten ist gestattet, sofern die ursprüngliche Bedeutung oder Botschaft der Meldungen nicht verzerrt und die Quelle wie folgt angegeben wird: „Wöchentliche Übersichten der Meldungen des Schnellwarnsystems, kostenlos auf Englisch veröffentlicht unter ec.europa.eu/consumers/rapid-alert-system, © Europäische Union, 2005 – 2018“.

ZUR KLARSTELLUNG

Sofern in dem Bericht nicht eigens festgelegt, beziehen sich Risiko und Nichteinhaltung auf die Gefährdung der Gesundheit und Sicherheit der Verbraucher. Allerdings enthalten die wöchentlichen Berichte seit 2010 auch einen gesonderten Abschnitt über Produkte für den gewerblichen Gebrauch, die ein Risiko für die Gesundheit und Sicherheit darstellen, und seit 2013 über Produkte, die andere Risiken mit sich bringen, welche im Rahmen besonderer EU-Rechtsvorschriften geregelt sin d (z. B. Umwelt- und Sicherheitsrisiken). Darüber hinaus wurde ein eigener Abschnitt für Maßnahmen hinzugefügt, die gegen Produkte mit als niedriger eingestuften Risiken ergriffen werden, sowie andere für die Öffentlichkeit relevante Informationen.

Bitte beachten Sie, dass in dieser Aufstellung aufgeführte urheberrechtlich geschützte Markenzeichen, Muster und Logos von Wirtschaftsteilnehmern möglicherweise unter Verstoß gegen Rechte des geistigen Eigentums verwendet werden und dies somit ohne Wissen und Genehmigung des rechtmäßigen Eigentümers geschieht. Ferner werden auf dieser Seite weitere EU-Mitgliedstaaten genannt, die auf ihrem Markt Maßnahmen gegen das gemeldete Produkt ergriffen haben.

 

 


  • 0

Warnungen und Produktrückrufe für Deutschland 11/2019

Wöchentlicher Bericht über Verbraucherprodukte
Produkte mit ernsthaften Risiken

Warnungsnummer: A12 / 1145/19
Kategorie: Kraftfahrzeuge

Produkt: PKW

Marke: Jeep

Name: Wrangler

Typ / Modellnummer: Typgenehmigungsnummer: e4 * 2001/116 * 0116 * 28; Typ: JK

Chargennummer / Barcode: Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen dem 09. Oktober 2017 und dem 13. Februar 2019 hergestellt.

Risikotyp: Verletzungen

Eine Befestigungsmutter an der Lenkwelle kann sich lösen.
Dies kann die Lenkbarkeit des Fahrzeugs beeinträchtigen und das Unfallrisiko erhöhen.

Maßnahmen der Wirtschaftsteilnehmer: Rückruf des Produkts vom Endverbraucher (von: Hersteller)

Beschreibung: Fahrzeuge mit Rechtslenkung unter Jeep-Rückrufcode: V26.
Herkunftsland: Vereinigte Staaten
Benachrichtigung übermittelt durch: Deutschland
Art der Warnung: Ernst
Auch in Irland wurden Produkte gefunden und Maßnahmen ergriffen



Warnungsnummer: A12 / 1159/19
Kategorie: Kraftfahrzeuge

Produkt: PKW

Marke: BMW

Name: X3, X4

Typ / Modellnummer: Typgenehmigungsnummern: e1 * 2007/46 * 1797 *, e1 * 2007/46 * 1881 * 00; Typen: G3X, G4X

Chargennummer / Barcode: Die betroffenen Fahrzeuge wurden am 19. und 20. März 2019 hergestellt.

Risikotyp: Verletzungen

Die Airbagabdeckung an der Instrumententafel wurde möglicherweise nicht gemäß den Spezifikationen hergestellt.
Infolgedessen kann sich der Airbag im Falle eines Unfalls möglicherweise nicht wie vorgesehen entfalten, was das Verletzungsrisiko erhöht.

Maßnahmen der Wirtschaftsteilnehmer: Rückruf des Produkts vom Endverbraucher (von: Hersteller)

Beschreibung: PKW unter BMW Rückrufcode: 0051620400.
Herkunftsland: Deutschland
Benachrichtigung übermittelt durch: Deutschland
Art der Warnung: Ernst



Warnungsnummer: A12 / 1161/19
Kategorie: Babyartikel und Kinderausstattung

Produkt: Kinderwärmflasche

Marke: Unbekannt

Name: Wärmflasche

Typ / Nummer des Modells: 409997

Chargennummer / Barcode: Unbekannt

Risikotyp: Chemikalie

Das Produkt enthält eine übermäßige Menge an polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK), einschließlich: Benzo [a] anthracen (BaA) (Messwert bis zu: 0,9 mg / kg) + Benzo (e) pyren (Messwert bis zu: 0) 6 mg / kg) + Benzo (b) fluoranthen gemessener Wert bis: 63 mg / kg).
Diese PAK können Krebs erzeugen.

Das Produkt entspricht nicht der REACH-Verordnung.

Maßnahmen der Wirtschaftsteilnehmer: Rücknahme des Produkts vom Markt (von: Importeur)

Beschreibung: Wärmflasche mit bedrucktem Stoffbezug aus transparenter farbloser Kunststofffolie.
Herkunftsland: China
Benachrichtigung übermittelt durch: Deutschland
Art der Warnung: Ernst

Warnungsnummer: A12 / 1171/19
Kategorie: Schreibwaren

Produkt: Kugelschreiber

Marke: Unbekannt

Name: Unbekannt

Typ / Modellnummer: 03-1002

Chargennummer / Barcode: EAN 4000867 274671

Risikotyp: Chemikalie

Der Stift setzt zu viel Nickel frei (Messwert: 1,20 μg / cm² / Woche).
Nickel ist ein starker Sensibilisator und kann allergische Reaktionen hervorrufen, wenn es in Artikeln vorhanden ist, die direkt und über einen längeren Zeitraum mit der Haut in Kontakt kommen.

Das Produkt entspricht nicht der REACH-Verordnung.

Maßnahmen der Wirtschaftsteilnehmer: Rücknahme des Produkts vom Markt (von: Importeur)

Beschreibung: Kleiner Metallkugelschreiber, an dem ein gedrucktes Etikett angebracht ist.
Herkunftsland: China
Benachrichtigung übermittelt durch: Deutschland
Art der Warnung: Ernst

Warnungsnummer: A12 / 1152/19
Kategorie: Spielzeug

Produkt: Fauler Adler

Marke: Slackers

Name: Slackers Seilrutsche Eagle (Zipline)

Typ / Modellnummer: 980001

Chargennummer / Barcode: 859215007164

Risikotyp: Verletzungen

Der Handschlitten kann leicht brechen.
Infolgedessen kann ein Kind das Gleichgewicht verlieren und hinfallen.

Das Produkt entspricht nicht der relevanten europäischen Norm EN 71-1.

Maßnahmen der Wirtschaftsteilnehmer: Rückruf des Produkts vom Endverbraucher (von: Importeur)

Beschreibung: Produkt bestehend aus Kunststoffhandrutschen mit kugelgelagerten Riemenscheiben und leichten, rutschfesten Griffen.
Herkunftsland: Vereinigte Staaten
Benachrichtigung übermittelt durch: Deutschland
Art der Warnung: Ernst
Auch in Zypern wurden Produkte gefunden und Maßnahmen ergriffen

Fotos: RAPEX – © 1995- 2019

„Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – [laufendes Jahr] Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen.

Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission:

LP-040-DE © www.energyscout.eu

Disclaimer:HAFTUNGSAUSSCHLUSS
VERANTWORTUNG FÜR MELDUNGEN
Die amtlichen Kontaktstellen der EU-Mitgliedstaaten und der EFTA-/EWR-Länder liefern die Informationen, die in diesen
wöchentlichen Übersichten veröffentlicht werden. Gemäß Anhang II.10 der Produktsicherheitsrichtlinie (2001/95/EG)
ist die meldende Partei für diese Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Haftung für die
Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.
WEITERVERWENDUNG VON MELDUNGEN
Die Weiterverwendungspolitik der Kommission wird umgesetzt durch den Beschluss 2011/833/EU der Kommission vom
12. Dezember 2011 über die Weiterverwendung von Kommissionsdokumenten (siehe „Rechtlicher Hinweis“).
Die Weiterverwendung von Informationen aus den wöchentlichen Berichten ist gestattet, sofern die ursprüngliche
Bedeutung oder Botschaft der Meldungen nicht verzerrt und die Quelle wie folgt angegeben wird: „Wöchentliche
Übersichten der Meldungen des Schnellwarnsystems, kostenlos auf Englisch veröffentlicht unter
ec.europa.eu/consumers/rapid-alert-system, © Europäische Union, 2005 – 2018“.

ZUR KLARSTELLUNG
Sofern in dem Bericht nicht eigens festgelegt, beziehen sich Risiko und Nichteinhaltung auf die Gefährdung der
Gesundheit und Sicherheit der Verbraucher.
Allerdings enthalten die wöchentlichen Berichte seit 2010 auch einen gesonderten Abschnitt über Produkte für den
gewerblichen Gebrauch, die ein Risiko für die Gesundheit und Sicherheit darstellen, und seit 2013 über Produkte, die
andere Risiken mit sich bringen, welche im Rahmen besonderer EU-Rechtsvorschriften geregelt sind (z. B. Umwelt- und
Sicherheitsrisiken). Darüber hinaus wurde ein eigener Abschnitt für Maßnahmen hinzugefügt, die gegen Produkte mit
als niedriger eingestuften Risiken ergriffen werden, sowie andere für die Öffentlichkeit relevante Informationen.
Bitte beachten Sie, dass in dieser Aufstellung aufgeführte urheberrechtlich geschützte Markenzeichen, Muster und
Logos von Wirtschaftsteilnehmern möglicherweise unter Verstoß gegen Rechte des geistigen Eigentums verwendet
werden und dies somit ohne Wissen und Genehmigung des rechtmäßigen Eigentümers geschieht.
Ferner werden auf dieser Seite weitere EU-Mitgliedstaaten genannt, die auf ihrem Markt Maßnahmen gegen das
gemeldete Produkt ergriffen haben.


  • 0
RAPEX Warnung

Sicherheit der Waren beim Kauf, online oder vor Ort!

RAPEX Warnung

Waren aus aller Welt werden nach ein paar Klicks direkt zu uns nach Hause geliefert – das ist der Vorteil von Online-Shopping. Aber wie steht es um die Sicherheit der Waren, die wir online kaufen? Als Verbraucher/-innen haben wir das Recht erwarten zu können, dass die gelieferten Produkte keinen Schaden verursachen.

Zu diesem Zweck gibt es Sicherheitsvorschriften und -maßnahmen, die eingehalten werden müssen, bevor ein Produkt auf den Markt gebracht werden kann. Die nationalen Behörden in der Europäischen Union gewährleisten, dass an uns verkaufte Produkte sicher sind. Doch auch wir selbst können etwas tun.

Die folgenden  Tipps sollen dabei helfen sich beim Online-Shopping für sichere Produkte zu entscheiden:
RAPEX Warnung

Wissen von wem man kauft
Wenn man in einem Geschäft kauft, ist klar, wo ein Artikel mit Sicherheitsmängeln zurückgegeben werden kann. Aber wie sieht es mit Online-Käufen aus? An wen kann man sich in dem Fall wenden? Je mehr Informationen über den Hersteller, Importeur oder Verkäufer zur Verfügung stehen, desto besser. Wenn Kontaktdaten angegeben sind, weiß man an wen man sich bei Problemen wenden kann.

Produkte meiden, die im Schnellwarnsystem gemeldet sind
Die Europäische Kommission führt eine Liste mit gefährlichen Produkten die in Europa gemeldet sind. Solche Meldungen werden im Schnellwarnsystem erfasst. Es steht allen online zur Verfügung und gibt Auskunft, welche Produkte gefährlich sind. Auf dem OECD-Portal kann man außerdem alles über internationale Rückrufaktionen erfahren.

RAPEX Warnung

Beim Spielzeugkauf Sicherheitshinweise beachten
Online-Produktinformationen enthalten oft keine genauen Sicherheitshinweise. Es ist nützlich, alle Fotos und Abbildungen auf Warnhinweise zu überprüfen. Spielzeug, das für Kinder unter drei Jahren ungeeignet ist, sollte zum Beispiel einen Warnhinweis enthalten, der oft in Form eines Piktogramms abgebildet ist. Mehr dazu kann man unter Tipps zur Spielzeugsicherheit finden.

Sicherheitsanweisungen lesen, um eine informierte Wahl zu treffen
Es ist empfehlenswert, alle online verfügbaren Sicherheitsanweisungen zu lesen und zu überprüfen, wie das Produkt sicher verwendet werden kann. Fahrradkindersitze sollten beispielsweise Angaben zum Mindestalter oder zur Mindestgröße des Kindes aufweisen. Wenn nicht klar ist, ob ein Produkt für die beabsichtigte Verwendung geeignet ist, ist es ratsam, beim Verkäufer oder bei den Website-Betreibern weitere Informationen einzuholen.

RAPEX Warnung

Beim Lesen von Produktbewertungen lässt sich feststellen, ob andere Verbraucher/-innen bereits Sicherheitsmängel entdeckt haben. Es kann jedoch vorkommen, dass Bewertungen nicht echt sind – das sollte man im Hinterkopf behalten. Auch Bewertungen der Website selbst können hilfreich sein, um sich ein Bild über den Online-Verkäufer zu machen.

Sicherheitsmängel melden
Weist das gelieferte Produkt Sicherheitsmängel auf, sollte man den Verkäufer darüber in Kenntnis setzen und auch die zuständige nationale Behörde benachrichtigen. Außerdem könnte es hilfreich sein, selbst eine Bewertung zu schreiben, um potenzielle Käufer zu warnen. So können auch andere eine informierte Wahl treffen!

Erwägen das Produkt beim Hersteller zu registrieren
Sofern diese Option verfügbar ist, lohnt es sich darüber nachzudenken, ob man das Produkt auf der Website des Herstellers registrieren sollte. Auf diese Weise kann man stets über Rückrufe, Softwareaktualisierungen und Sicherheitsinformationen benachrichtigt werden.

Es ist einfach, wöchentlich vom Schnellwarnsystem die neusten Informationen über als gefährlich eingestufte Produkte; neue Risiken und Trends zu erhalten. Meldungen können auch personalisiert werden, indem man bestimmte Produkte, Marken, Herkunftsländer usw. im Suchfeld rechts oben angibt. In deutscher Sprache werden die wöchentlichen Warnungen regelmäßig u.a. hier auf www.energyscout.eu – DAS VERBRAUCHERPORTAL veröffentlicht.

Quelle:Text (auszugsweise) + Fotos https://ec.europa.eu


Live Search

Blog